Solheim Cup - Europa bezwingt die USA nach Aufholjagd

Golf, Kontinentalduell der Frauen

Solheim Cup - Europa bezwingt die USA nach Aufholjagd

Das Team Europa mit der deutschen Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) hat die USA beim 16. Solheim Cup enttrohnt.

Europa siegte zum Abschluss des dritten Tags am Sonntag (15.09.2019) mit 14,5:13,5, feierte den ersten Sieg seit sechs Jahren und den sechsten insgesamt.

Masson beim Solheim Cup für Europa

Die Norwegerin Suzann Pettersen entschied die spannende Begegnung gegen Marina Alex auf dem 18. Loch nervenstark mit einem Birdie-Putt und krönte damit eine Aufholjagd. Titelverteidiger USA hätte nach einer 13,5:11,5-Führung ein Remis aus den letzten drei Einzeln zum erneuten Sieg gereicht. Doch das Team Europa gewann die letzten Duelle allesamt und schaffte die kaum noch für möglich gehaltene Wende.

Niederlage für Masson zum Abschluss

Die deutsche Nummer eins Masson musste sich am Schlusstag Jessica Korda nach 16 Löchern geschlagen geben.

Korda hatte zusammen mit ihrer Schwester Nelly Geschichte geschrieben. Die in Florida geborenen Töchter des früheren tschechischen Tennisspielers Petr Korda, Gewinner der Australian Open 1998, waren als erstes Geschwisterpaar in der Geschichte des Kontinentalvergleichs gemeinsam angetreten.

Knappste aller Entscheidungen

Der Solheim Cup ist das Pendant zum Ryder Cup bei den Männern. Dem Titelverteidiger genügen wie beim Ryder Cup 14 Punkte zum Sieg, der Herausforderer benötigt 14,5 Zähler. Die Amerikanerinnen hatten die jüngsten beiden Auflagen jeweils für sich entschieden.

Insgesamt haben sie zehn der 16 Austragungen seit der Premiere 1990 gewonnen. Das Turnier wird alle zwei Jahre abwechselnd in den USA und Europa ausgetragen.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Sonntag, 15.09.2019, 22.50 Uhr

Gladbeckerin beim Solheim Cup: Europa golft gegen die USA Sportschau 11.09.2019 04:05 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 Das Erste

sid/dpa/red | Stand: 15.09.2019, 18:32

Darstellung: