NFL - Philadelphia zieht in die Playoffs ein

Avonte Maddox jubelt

American Football

NFL - Philadelphia zieht in die Playoffs ein

Die Philadelphia Eagles haben sich am letzten Spieltag der Regular Season in der National Football League (NFL) den Einzug in die Playoffs gesichert.

Die Eagles gewannen am Sonntag (29.12.2019, Ortszeit) bei den New York Giants 34:17 (10:3).

Quarterback Carson Wentz warf einen Touchdown-Pass. Sein Teamkollege Boston Scott überzeugte mit drei Touchdown-Läufen. Mit einer Bilanz von neun Siegen und sieben Niederlagen sicherten sich die Eagles den Division-Titel in der eher schwachen NFC East.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Cowboys siegen, müssen aber zusehen

Dagegen verpassten die Dallas Cowboys trotz eines überzeugenden 47:16 (20:10) gegen die Washington Redskins den Sprung in die K.o.-Runde. Cowboys-Quarterback Dak Prescott zeigte mit vier Touchdown-Pässen und 303 Pass-Yards eine starke Leistung. Eine Bilanz von acht Siegen und acht Niederlagen war am Ende zu wenig für die Texaner, die den Eagles den Vortritt lassen müssen.

Titans rutschen noch rein, Seattle verliert

In der AFC konnten sich die Tennessee Titans mit einem 35:14 (14:7) bei den ebenfalls qualifizierten Houston Texans den finalen Playoff-Spot sichern. Titans-Running-Back Derrick Henry war mit 211 Lauf-Yards und drei Touchdowns der Matchwinner.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die San Francisco 49ers sicherten sich mit einem 26:21 (13:0) gegen die Seattle Seahawks ein Freilos für die Playoff-Runde. Niners-Running-Back Raheem Mostert verbuchte zwei Touchdowns beim Auswärtserfolg der Kalifornier.

Patriots verspielen ihr Freilos - gegen Miami

Tom Brady

Tom Brady

Der Champion New England Patriots hat völlig überraschend das Freilos in der ersten Playoff-Runde verspielt.

Das Team um Star-Quarterback Tom Brady verlor zum Vorrundenabschluss vor eigenem Publikum 24:27 gegen die Miami Dolphins und kassierte damit im 16. Spiel die vierte Niederlage. Damit muss der Titelverteidiger erstmals seit 2009 wieder am sogenannten "Wild Card Weekend" antreten.

Kurios: Am zweiten Spieltag hatten die Patriots gegen Miami noch 43:0 gewonnen. Für die Dolphins war es überhaupt erst der fünfte Sieg in diesem Jahr.

Der 42 Jahre alte Brady warf zwei Touchdowns und eine Interception. Mit 541 Touchdown-Pässen belegt der sechsfache Super-Bowl-Gewinner aktuell den zweiten Platz in der ewigen Bestenliste.

Freude bei den Kansas City Chiefs

Platz zwei in der AFC und damit das zweite Freilos neben dem Conference-Sieger Baltimore Ravens sicherten sich die Kansas City Chiefs durch ein 31:21 gegen die Los Angeles Chargers. Auch sie haben eine Bilanz von 12:4, setzten sich aber wegen des gewonnenen direkten Vergleichs durch.

In der NFC dürfen sich die Green Bay Packers (13:3) über ein Freilos freuen. Das Team um Quarterback Aaron Rodgers gewann dank eines Fieldgoals von Mason Crosby in letzter Sekunde 23:20 bei den Detroit Lions.

dpa/sid | Stand: 29.12.2019, 22:35

Darstellung: