NFL - New England Patriots sichern sich Divisions-Titel

Julian Edelman

American Football, NFL

NFL - New England Patriots sichern sich Divisions-Titel

Zum elften Mal in Serie: Die New England Patriots haben sich in der Nacht zu Sonntag (22.12.2019) in der US-Football-Liga NFL den Titel in ihrer Division gesichert. Für die Playoffs haben sich die Houston Texans und die Minnesota Vikings qualifiziert.

Super-Bowl-Champion New England besiegte die Buffalo Bills in der amerikanischen Football-Liga NFL mit 24:17 (10:10). Der 42 Jahre alte Tom Brady erzielte einen Touchdown. Gäste-Quarterback Josh Allen warf zwei Touchdown-Pässe. Damit sicherten sich die Patriots mit nun 12:3 Siegen zum elften Mal in Serie den Divisionstitel in der AFC East.

Rams verpassen Playoffs

Die Los Angeles Rams mussten sich hingegen nach einem knappen 31:34 (21:24) bei den San Francisco 49ers aus dem Playoff-Rennen verabschieden. Rams-Spielmacher Jared Goff verbuchte zwei Touchdowns und eine Interception. Running Back Todd Gurley erzielte ebenfalls zwei Touchdowns. Niners-Kicker Robbie Gould sorgte mit einem verwandelten Field Goal aus 33 Yards für die Entscheidung.

Vikings und Texans sind in den Playoffs dabei

Texans-Quarterback Watson beim Wurf (M.)

Duch die Niederlage der Rams sind die Minnesota Vikings schon vor ihrem eigenen Spiel am Montagabend (23.12.2019) gegen die Green Bay Packers für die Playoffs qualifiziert. Dafür haben sich auch die Houston Texans qualifiziert. Angeführt von Quarterback Deshaun Watson gewannen die Texans mit 23:20 bei den Tampa Bay Buccaneers. Einen Spieltag vor Schluss können die Texans damit in der AFC South aufgrund des Erfolgs im direkten Vergleich bei einer Bilanz von 10:5 Siegen nicht mehr von den Tennessee Titans (8:6) von Platz eins verdrängt werden.

In einem Spiel mit vielen Fehlern und Ungenauigkeiten gingen die Gäste aus Houston durch einen Interception-Return von Bradley Roby früh in Führung. Ein Field Goal wenig später von Kicker Ka'imi Fairbairn bedeutete eine 10:0-Führung. Die Texans dominierten bis Ende des zweiten Viertels und bauten ihre Führung kontinuierlich bis auf 17:3 aus. Doch in der Schlussphase hatte Tampa Bay starke Momente und kam innerhalb von nur 104 Sekunden mit zwei Touchdowns zum 17:17-Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit verletzte sich Texans-Quarterback Watson am Fuß und konnte nur begrenzt sein Laufspiel einbringen. Kicker Fairbairn brachte Houston zwar erneut in Führung, aber auch Buccaneers-Kicker Matt Gay traf. So ging es mit einem 20:20 in den Schlussabschnitt. Mit einem weiteren erfolgreichen Kick aus 37 Yards zum 23:20 machte Fairbairn den Auswärtssieg für Houston perfekt, auch weil sich Tampa Bays Quarterback Jamais Winston im letzten Drive 90 Sekunden vor Schluss seine vierte Interception leistete.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

red/sid/dpa | Stand: 22.12.2019, 10:08

Darstellung: