NFL - Fünf Teams sichern sich die Playoffs

Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers

Football

NFL - Fünf Teams sichern sich die Playoffs

In der NFL haben sich gleich fünf Teams eines der begehrten Playoff-Tickets gesichert.

Meister New England Patriots hat in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL den Einzug in die Playoffs perfekt gemacht. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady gewann nach zuletzt zwei Niederlagen am Sonntag (15.12.2019) bei den Cincinnati Bengals mit 34:13 und löste damit das Ticket für die K.o.-Runde. Mit nun elf Siegen aus 14 Spielen stehen die Patriots an der Spitze der AFC East.

Dabei hatten Tom Brady und Co. größere Startschwierigkeiten gegen das schwächste Team der Liga. Mit 7:10 lag die Patriots hinten, zur Halbzeit führten sie immerhin 13:10. Dann fand aber die starke Defense New Englands zu ihrem Spiel. Gleich viermal fing sie Pässe von Bengals-Quarterback Andy Dalton ab. So hatte das Team aus Boston dann keine Schwierigkeiten mehr, den Sieg souverän nach Hause zu fahren.

Auch Green Bay und Seattle dabei

Den Playoff-Einzug sicherten sich auch die Green Bay Packers und die Seattle Seahawks. Green Bay gewann gegen die Chicago Bears mit 21:13. Das Team aus Wisconsin (11:3 Siege) führt die NFC North an und ist sicher in der Postseason dabei, da die Los Angeles Rams bei den Dallas Cowboys 21:44 unterlagen. Seattle (11:3) setzte sich bei den Carolina Panthers 30:24 durch und profitierte ebenfalls von der Niederlage der Konkurrenz.

Jubel auch in San Francisco und Buffalo

Die San Francisco 49ers patzten zwar beim 22:29 gegen die Atlanta Falcons, durch die Pleite der Rams machten sie dennoch den Sprung in die Endphase der Saison perfekt. Den Buffalo Bills genügte ein 17:10 bei den Pittsburgh Steelers, um den Einzug in die Playoffs zu sichern.

Houston macht großen Schritt

Deshaun Watson beim Pass

Houstons Deshaun Watson beim Pass

Die Houston Texans haben ihren Division-Rivalen Tennessee Titans knapp besiegt und damit einen großen Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Die Texans siegten mit 24:21 (14:0) in Tennessee und haben in der AFC South jetzt einen Sieg mehr auf dem Konto als die Titans und sind zudem im direkten Vergleich vorn. Es ist somit sehr wahrscheinlich, dass die Texans als Division-Sieger in die Playoffs einziehen werden.

Tannehill erst am Ende stark

Beide Teams hatten zu Beginn der Partie Schwierigkeiten in der Red Zone, gerade bei den Titans ist das, seit Ryan Tannehill als Quarterback agiert, doch eher ungewöhnlich. Zwei Touchdown-Pässe von Houstons Quarterback Deshaun Watson auf Kenny Stills sorgten für eine 14:0-Führung nach dem zweiten Viertel. Die Titans zeigten aber Comeback-Qualitäten und kämpften sich wieder heran. Auch, weil Tannehill jetzt aufwachte und unter anderem selbst einen Rushing-Touchdown erzielte. Die Zeit reichte den Titans dann aber am Ende nicht mehr ganz, um auch die letzten drei Punkte noch aufzuholen.

rt/sid | Stand: 16.12.2019, 06:59

Darstellung: