NFL - Star-Quarterback Brees fällt noch länger aus

Star-Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints

11. Spieltag

NFL - Star-Quarterback Brees fällt noch länger aus

Die Verletzungen bei Drew Brees sind offenbar schwerer als zunächst angenommen. Nach Medienberichten soll sich der Star-Quarterback der New Orleans Saints elf Rippenbrüche zugezogen haben und wird noch mindestens drei Wochen ausfallen.

Brees hatte sich am vergangenen Wochenende im Spiel gegen die San Francisco 49ers (27:13) verletzt. Zunächst war von fünf gebrochenen Rippen die Rede. Nun berichteten mehrere US-Medien am Samstag (21.11.2020/Ortszeit) übereinstimmend, dass sich Brees sogar elf Rippenbrüche zugezogen haben soll, acht auf der linken, drei auf der rechten Seite. Dazu war sein rechter Lungenflügel kollabiert.

Brees auf Injury List - mindestens drei Wochen Pause

Am Freitag hatten die New Orleans Saints den 41 Jahre alten Spielmacher auf die sogenannte Injured-Reserve-Liste gesetzt. Damit fehlt Brees dem Spitzenreiter der NFC South mindestens für drei Wochen. Brees ist der Quarterback mit den meisten Pass-Touchdowns der NFL-Geschichte (565). Der sechsmalige Champion Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers/564) sitzt ihm aber dicht im Nacken.

Chiefs wollen Revanche gegen Raiders

Der 11. Spieltag der NFL startete bereits am Freitag mit dem Sieg der Seahawks gegen die Arizona Cardinals. Am Sonntag stehen zehn Spiele auf dem Programm. Dabei wollen die Pittsburgh Steelers, bislang das einzige NFL-Team ohne NIederlage, ihre makellose Bilanz bei den Jacksonville Jaguars verteidigen.

Eine der mit Spannung erwarteten Partien ist das Spitzenspiel der AFC West zwischen den Las Vegas Raiders und den Kansas City Chiefs: Der Super-Bowl-Champion will im Monday Night Game Revanche nehmen für die Niederlage gegen die Raiders im Oktober - das einzige Spiel, das die Chiefs in diesem Jahr verloren haben.

red/sid/dpa | Stand: 22.11.2020, 09:34

Darstellung: