NFL - Seahawks vor Schlüsselspiel gegen Arizona

Russell Wilson wird getacklet

NFL, 11. Spieltag

NFL - Seahawks vor Schlüsselspiel gegen Arizona

Von Robin Tillenburg

Vor wenigen Wochen galten die Seattle Seahawks noch als heißer Anwärter auf den Super Bowl. Inzwischen müssen Russell Wilson und Co. aber sogar um den Einzug in die Playoffs bangen. Das Spiel gegen die Arizona Cardinals in der Nacht zu Freitag (20.11.2020) wird nun besonders wichtig.

Gut drei Wochen ist es her, da feierte man bei den Seahawks die gerade geglückte Aufholjagd gegen die Minnesota Vikings ausgelassen. Der fünfte Sieg im fünften Spiel. Quarterback Russell Wilson war MVP-Kandidat Nummer eins, Seattles Offensive war ligaweit gefürchtet. Der nächste Gegner damals: NFC-West-Rivale Arizona Cardinals.

Die Cardinals um den jungen Quarterback Kyler Murray - wahnsinnig schnell auf den Beinen, risikobereit, spektakulär im Passspiel, nicht unbedingt groß gewachsen und Wilson somit nicht unähnlich - entschieden das Aufeinandertreffen knapp für sich. Murray gewann das direkte Duell, Wilson leistete sich drei Interceptions - es war ein Spektakel.

Wilsons Formtief ist fatal

Für Seattle war diese Niederlage offenbar ein Knackpunkt. Gegen stark ersatzgeschwächte San Francisco 49ers siegte das Team von Pete Carroll zwar noch, aber gegen die Buffalo Bills und die Los Angeles Rams gab es Niederlagen. Beide mit jeweils zwei Interceptions von Wilson. Bis zum Cardinals-Spiel hatte er sich erst drei geleistet, in fünf Partien. Seitdem sind es sieben in vier.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Weil die Seahawks trotz ihrer wirklich starken Receiver Tyler Lockett und DK Metcalf im Offensivspiel aber trotzdem und auch wegen Verletzungen auf der Running-Back-Position besonders abhängig von Wilson sind und ihre Defense schon die ganze Saison zu den schwächsten der Liga gehört, ist das Formtief ihres Superstars der Worst Case für die Hawks.

Gegen die Rams traf er bei knappem Rückstand eine absurde Entscheidung: Mit viel Feld vor sich hätte er bis kurz vor die Endzone, vielleicht sogar in sie hinein laufen können, entschied sich dann aber für den riskanten Pass - genau in die Arme eines Gegenspielers. Das Selbstverständnis ist weg. Seit dem Cardinals-Spiel.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Cardinals mit breiter Brust

Und jetzt? Wieder geht es gegen Division-Rivale Arizona, der mit unglaublich breiter Brust ankommt. Gegen die Bills drehten die Cardinals mal wieder ein irres Spiel. Mit dem letzten Angriff fing DeAndre Hopkins einen ohnehin schon irren Pass von Murray zum entscheidenden Touchdown. Das Team von Kliff Kingsbury ist spektakulär, sehr offensivstark. Ähnlich wie die Seahawks, nur dass die Erwartungshaltung eine andere ist.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Denn in der starken NFC-West mit den Seahawks, den Rams, und dem letztjährigen Super-Bowl-Teilnehmer San Francisco 49ers war Arizona eher als Außenseiter in die Saison gegangen. Ihre zwei Division-Duelle gegen die 49ers und die Seahawks haben die Cardinals aber inzwischen gewonnen, Seattle steht bei 1/3 innerhalb der eigenen Division. Das Spiel gegen Arizona ist wichtig, die Division-Bilanz kann am Ende bei "Punktgleichheit" entscheiden, wer Erster, Zweiter oder Dritter wird.

Stand jetzt alle drei NFC-West-Teams in den Playoffs

Aktuell sind die Seahawks, Cardinals und Rams mit sechs Siegen und drei Niederlagen gleichauf. Die 49ers stehen mit vier Erfolgen am Ende und dürften angesichts ihrer Personallage wohl nichts mit den Playoffs zu tun haben. Nur der Division-Sieger kommt definitiv in die Playoffs, aber - je nach Bilanz - könnte auch dem Zweiten oder Dritten noch der Einzug in die Endrunde gelingen. Aufgrund einer Regeländerung setzen sich ab dieser Saison auch noch die drei besten Teams aus den beiden Conferences durch, die nicht eine der je vier Divisions als Erster abschließen.

Nach jetzigem Stand würden sich daher tatsächlich alle drei Topteams der NFC West qualifizieren. Aber weil die sich in den direkten Duellen noch mehrfach einen Sieg "wegnehmen" werden, ist nicht sicher, dass das so bleibt. Diese direkten Duelle sind es also, die über Wohl und Wehe der Teams entscheiden. Gerade für die Seahawks ist das also wohl wieder ein Schlüsselspiel.

Stand: 18.11.2020, 22:13

Darstellung: