NFL - Eagles zittern sich ins Viertelfinale

Khalil Mack von den Chicago Bears haut Philadelphias Nick Foles um

Wild Card Games

NFL - Eagles zittern sich ins Viertelfinale

Die Philadelphia Eagles, aktueller Champion der US-amerikanischen Football-Liga NFL, standen bei den Chicago Bears kurz vor dem Play-off-Aus, zitterten sich aber am Ende ins Viertelfinale. Auch die Los Angeles Chargers setzten sich in einem dramatischen Spiel bei den Baltimore Ravens durch und treffen nun auf die New England Patriots.

Der Super-Bowl-Champion aus Philadelphia brauchte beim 16:15-Erfolg am Sonntagabend (06.01.2019) in Chicago eine gehörige Portion Glück, um das vorzeitige Scheitern abzuwenden. Bears-Kicker Cody Parkey traf zehn Sekunden vor dem Ende bei einem Field-Goal-Versuch aus 43 Yards eine Seiten- sowie die Querstange des Tores und vergab damit die Chance auf den Sieg.

"Wir haben einfach nur gehofft, dass er vorbeigeht", sagte Eagles-Quarterback Nick Foles erleichtert. Der Spielmacher hatte 56 Sekunden vor Schluss mit einem Touchdown-Pass für die Führung der Gäste gesorgt. Philadelphia trifft am kommenden Sonntag in der Divisional-Round auf die New Orleans Saints.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Chargers jetzt gegen Patriots

Chargers-Quarterback Philipp Rivers im Spiel gegen Baltimore

Chargers-Quarterback Philipp Rivers im Spiel gegen Baltimore

Auch die Los Angeles Chargers haben die Divisional Round erreicht. In einem nur phasenweise hochklassigen Wildcard-Spiel setzte sich das Team um Quarterback Philip Rivers am Sonntag bei den Baltimore Ravens mit 23:17 durch und trifft nun in der nächsten Runde auf die New England Patriots um Superstar Tom Brady.

Jackson wird zum tragischen Helden

In Baltimore erwischte Ravens-Spielmacher Lamar Jackson, der zum jüngsten Starting Quarterback in den Play-offs der NFL avancierte, keinen guten Tag. Erst im letzten Viertel zeigte Jackson, der am Montag 22 Jahre alt wird, endlich sein Talent, doch die Aufholjagd kam zu spät.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach zwei späten Touchdowns im letzten Viertel bekamen die Ravens noch einmal die Chance, das Spiel mit dem letzten Angriff zu gewinnen. Aber ausgerechnet ein Ballverlust von Jackson wenige Sekunden vor Schluss machte alle Hoffnungen der Ravens zunichte.

Fünf Fieldgoals von den Chargers

Auch sein Gegenüber Rivers konnte nicht überzeugen, führte die Chargers aber zumindest zu fünf Fieldgoals und einem Touchdown. Ravens-Kicker Justin Tucker verpasste zwischenzeitlich ein 50-Yards-Fieldgoal.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Dallas Cowboys und die Indianapolis Colts hatten bereits am Samstag (05.01.2019/Ortszeit) das Ticket für die Runde der letzten Acht gelöst. New England, die LA Rams, die Kansas City Chiefs und Topfavorit New Orleans Saints waren nach Ablauf der regulären Saison bereits gesetzt für die Divisional Round.

dpa/sid/red | Stand: 07.01.2019, 08:35

Darstellung: