NFL-Quarterbacks: Wer geht außer Brady noch - und wer bleibt treu?

Joe Flacco

Football / NFL

NFL-Quarterbacks: Wer geht außer Brady noch - und wer bleibt treu?

Die Klubs aus der US-Football-Profiliga NFL rüsten sich für die nächste Saison. Gleich mehrere Quarterbacks wechseln in dieser Sommerpause das Trikot, allen voran Tom Brady. Ein anderer Ex-Champion fiel durch den Medizincheck.

Joe Flacco (35/Denver Broncos > unbekannt):

Der frühere Super-Bowl-Champion Joe Flacco hat bei den Denver Broncos keine Zukunft. Wie der Klub am Donnerstag (19.03.2020) mitteilte, ist der 35-Jährige durch einen Medizincheck gefallen. Daraufhin sei die Trennung erfolgt. Flacco hatte die Baltimore Ravens 2013 zum Titelgewinn geführt.

Tom Brady (42/New England Patriots > Tampa Bay Buccaneers):

Nach 20 Jahren und sechs Super-Bowl-Siegen verlässt der Superstar die New England Patriots und beendet eine Ära. Bei seinem neuen Klub, den Tampa Bay Buccaneers, soll der 42-Jährige pro Saison 30 Millionen Dollar verdienen.

Drew Brees (41/New Orleans Saints):

Die New Orleans Saints setzen zwei weitere Jahre auf Drew Brees und versuchen mit dem Routinier, den zweiten Titel nach 2010 zu holen. Der Spielmacher erhält in den kommenden beiden Jahren 50 Millionen Dollar.
Status: Nicht offiziell bestätigt.

Ryan Tannehill (31/Tennessee Titans):

Die Tennessee Titans setzen langfristig auf Ryan Tannehill. Der 31-Jährige, der die Franchise in den abgelaufenen Playoffs bis ins Halbfinale geführt hatte, soll für weitere vier Jahre bis zu 118 Millionen Dollar erhalten. 62 Millionen Dollar sind angeblich garantiert.
Status: Vertragsverlängerung offiziell bestätigt, Rahmendaten nicht.

Marcus Mariota (26/Tennessee Titans > Las Vegas Raiders):

Marcus Mariota musste bei den Titans in der vergangenen Saison Tannehill Platz machen und geht deshalb zu den Las Vegas Raiders. In der ersten Saison nach dem Umzug des Teams aus Oakland ist Mariota (Nummer zwei im NFL-Draft 2015) zunächst nur als Ersatzmann für Derek Carr vorgesehen.
Status: Nicht offiziell bestätigt.

Kirk Cousins (31/Minnesota Vikings):

Für zwei weitere Jahre soll Kirk Cousins bei den Minnesota Vikings Regie führen. Laut Medienberichten wurde der Vertrag des 31-Jährigen vorzeitig für 66 Millionen Dollar bis zum Ende der Saison 2022/23 verlängert. In der vergangenen Spielzeit führte Cousins die Vikings ins Viertelfinale.
Status: Vertragsverlängerung offiziell bestätigt, Gehalt nicht.

Philip Rivers (38/Los Angeles Chargers > Indianapolis Colts):

Nach 16 Jahren bei den Chargers sucht Philip Rivers eine neue Herausforderung. Der 38-Jährige erhält bei den Indianapolis Colts einen Einjahresvertrag. Gehalt: 25 Millionen Dollar.
Status: Transfer offiziell bestätigt, Gehalt nicht.

Teddy Bridgewater: (27/New Orleans Saints > Carolina Panthers):

Bei den New Orleans Saints war Teddy Bridgewater die Nummer zwei hinter Drew Brees, jetzt soll er die Carolina Panthers zurück in die Erfolgsspur führen. Für drei Jahre bekommt der Spielmacher angeblich gut 63 Millionen Dollar.
Status: Nicht offiziell bestätigt.

Cam Newton (30/Carolina Panthers > unbekannt):

Nach der Verpflichtung von Teddy Bridgewater ist in Charlotte kein Platz mehr für Cam Newton. Der exzentrische 30-Jährige, der die Carolina Panthers 2016 in den Super Bowl 50 geführt hatte, darf gehen.

Nick Foles (31/Jacksonville Jaguars > Chicago Bears):

Nach nur vier Spielen für die Jaguars und einer langen Verletzungspause geht Nick Foles nun zu den Chicago Bears. Dort soll Foles den Druck auf den beständig in der Kritik stehenden bisherigen Stamm-Quarterback Mitchell Trubisky erhöhen.

sid | Stand: 21.03.2020, 21:10

Darstellung: