American Football

NFL: Tom Brady setzt neue Rekordmarke

Tom Brady hat mit seinem neuen Team den ersten Sieg in der US-Football-Liga NFL gefeiert und dabei einen statistischen Meilenstein erreicht.

Nach dem enttäuschenden Auftritt zum Auftakt vor einer Woche bezwangen die Tampa Bay Buccaneers die Carolina Panthers am Sonntag (20.09.2020/Ortszeit) mit 31:17. Brady gelang ein Touchdown-Pass bei insgesamt 217 geworfenen Yards.

Trotz einer Interception war der 43-Jährige bei seinem ersten Heimspiel viel besser und konnte sich darüber freuen, als erst zweiter Quarterback der NFL-Geschichte die Marke von 75.000 geworfenen Yards übertroffen zu haben. Das ist außer ihm nur Drew Brees gelungen, gegen dessen New Orleans Saints Brady vor einer Woche noch das bittere Debüt erlebt hatte.

Ausgeglichene Bilanz

Brady hatte seine ganze Profi-Karriere über für die New England Patriots gespielt und dort sechs Mal den Super Bowl gewonnen. Er ist damit der erfolgreichste Quarterback der Liga-Geschichte.

Die Buccaneers stehen nun nach zwei Spieltagen bei einer ausgeglichenen Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage. Den Panthers reichten die beiden Touchdowns ihres Star-Runningbacks Christian McCaffrey nicht, sie haben die beiden ersten Partien der NFL-Saison verloren.

Johnson mit Touchdown bei Patriots-Niederlage

Jakob Johnson von den New England Patriots hat als erst zweiter deutscher Football-Profi einen Touchdown in der NFL erzielt. Bei der 30:35-Niederlage der Patriots gegen die Seattle Seahakws fing Johnson im dritten Viertel einen Pass von Quarterback Cam Newton in der Endzone. Die sechs Punkte sorgten für den Zwischenstand zum 23:28. Vor dem 25 Jahre alten Fullback aus Stuttgart hatte einzig Markus Kuhn einen Touchdown in der NFL erzielt. Dem Verteidiger gelang das 2014 für die New York Giants.