NFL - Vier positive Coronatest kurz vor Saisonstart

Corona-Krise: Die Lage in der NFL

Corona-Krise: Die Lage in der NFL

NFL - Vier positive Coronatest kurz vor Saisonstart

Kurz vor dem Auftakt zur neuen Saison sind in der NFL vier Spieler und sechs Personen aus dem Teamumfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden. Allerdings ist die Gesamtquote der positiven Tests gering.

Dienstag, 01.09.2020

Vier Spieler aus der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL sind knapp eine Woche vor dem Saisonstart positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie die Liga und die Spielergewerkschaft NFLPA bekannt gaben, wurde zudem bei sechs Mitarbeitern im Umfeld der Klubs eine Infektion nachgewiesen. Es handelt sich um die Ergebnisse der Testreihe vom 21. bis 29. August. In diesem Zeitraum wurden bei den insgesamt 2.747 Spielern 23.279 Tests durchgeführt. Damit liegt die Rate von positiven Ergebnissen bei 0,145 Prozent. Alle Betroffenen haben sich mittlerweile in Quarantäne begeben.

Dienstag, 18.08.2020

Etwa 17.000 Zuschauer sollen zum Start in die NFL-Saison in das Heimstadion von Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs dürfen. Der Titelverteidiger veröffentlichte am Montag (Ortszeit) seine Bedingungen für den Ticketverkauf und will das Arrowhead Stadium in Kansas City für die drei ersten Heimspiele mit ungefähr 22 Prozent auslasten. Das betrifft den für den 10. September geplanten Auftakt gegen die Houston Texans sowie die Partien gegen die New England Patriots und die Las Vegas Raiders.

Dienstag, 28.07.2020

Mit Punt Returner De'Anthony Thomas (27) von den Baltimore Ravens verzichtet der nächste Spieler wegen der Pandemie auf die anstehende Saison. Thomas wie auch Super-Bowl-Gewinner Laurent Duvernay-Tardif (Kansas City Chiefs), macht von der "Opt-out-Option" Gebrauch. Dabei handelt es sich um eine Klausel, die zwischen der NFL und der Spielergewerkschaft NFLPA geschlossen wurde. Duvernay-Tardif will sich in der Coronakrise lieber weiter als Mediziner einsetzen. Bei Thomas wurden die Gründe nicht näher erläutert. Beide erhalten nun jeweils ein Salär in Höhe von 150.000 Dollar (128.700 Euro). 

Bei den Minnesota Vikings ist ausgerechnet der für die Infektionskontrolle zuständige Athletiktrainer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie das Team in der Nacht zum Dienstag mitteilte, sind am vergangenen Wochenende auch unter Eric Sugarmans Familienmitgliedern Coronafälle aufgetreten. "Eric hatte zuletzt keinen Kontakt mit Spielern und es wurden bislang keine weiteren Fälle innerhalb des Front Office entdeckt", hieß es in einem Vikings-Statement. Die Desinfektion des Trainingsgeländes habe bereits begonnen, alle Mitarbeiter, zu denen Sugarman engen Kontakt hatte, seien informiert.

Freitag, 19.06.2020

Anthony Fauci, führender US-Virologe in der Corona-Krise, zweifelt an einer NFL-Saison in diesem Herbst. "Wenn sich die Spieler nicht im Wesentlichen in einer Blase befinden - von der Gemeinschaft isoliert und fast täglich getestet -, ist es sehr schwer zu erkennen, wie in diesem Herbst Football gespielt werden kann", sagte Fauci nach CNN-Angaben vom Donnerstagabend (19.06.2020, Ortszeit). "Wenn es eine zweite Welle gibt, die sicherlich eine Möglichkeit ist und die durch die vorhersehbare Grippesaison erschwert würde, wird Football in diesem Jahr möglicherweise nicht stattfinden."

Die National Football League will ihre Saison am 10. September mit der Partie von Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs gegen die Houston Texans beginnen. In den vergangenen Tagen waren mehrere Profis positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Mittwoch, 03.06.2020

Die NFL-Teams müssen ihre Saisonvorbereitung komplett zu Hause absolvieren und dürfen nicht in ein Trainingslager an einem anderen Ort fahren. Diese Entscheidung teilte NFL-Boss Roger Goodell den Mannschaften nach Angaben mehrerer US-Medien am Dienstag (Ortszeit) mit. Die meisten Teams in der stärksten Football-Liga der Welt sind üblicherweise ohnehin nur auf ihrem eigenen Trainingsgelände aktiv. Unter anderem Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs bereitet sich im Sommer für gewöhnlich aber anderswo auf die neue Saison vor. Durch die Verordnung sollen weitere unnötige Reisen vermieden werden.

Sonntag, 24.05.2020

Trainingsbetrieb: Die im US-Bundesstaat New York beheimateten NFL-Teams Buffalo Bills, New York Jets und New York Giants dürfen den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Andrew Cuomo, Gouverneur des Bundesstaates, gestattete den New Yorker Profimannschaften in einer Mitteilung vom Sonntag die Rückkehr zu den Trainingsstätten. Allerdings müssen sämtliche Aktivitäten zunächst hinter verschlossenen Türen stattfinden. Die Freigabe des Gouverneurs gilt auch für die NHL-Teams und Baseballteams aus der MLB, die im Staat New York ihren Sitz haben.

Donnerstag, 14.05.2020

Trainingsbetrieb: Die National Football League haben sich die Hoffnungen der Teams auf eine baldige Rückkehr auf ihr Trainingsgelände in der Corona-Krise durch eine Entscheidung der Liga zerschlagen. Mindestens bis Ende des Monats dürften die Mannschaften weiterhin nur videobasierte Einheiten abhalten, teilte die stärkste Football-Liga der Welt mit. Die Teams waren zuletzt von der NFL aufgefordert worden, bis zum Freitag Vorbereitungen für eine Rückkehr einer eingeschränkten Zahl an Mitarbeitern zu treffen. Die Saison soll nach den Wünschen der Liga planmäßig am 10. September beginnen.

Montag, 04.05.2020

Auslandsspiele: Die National Football League wird in diesem Jahr doch keine Spiele im Ausland veranstalten. Alle fünf Partien, die US-Clubs in London (4) oder Mexiko-Stadt (1) bestreiten sollten, werden wegen der Corona-Pandemie an den Heimspielorten in den USA stattfinden. Geplant waren zwei Heimspiele der Jacksonville Jaguars im Londoner Wembley-Stadion; zwei Partien sollten in Tottenhams neuer Arena mit den Atlanta Falcons und Miami Dolphins als Gastgeber stattfinden. Die Arizona Cardinals sollten ursprünglich im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt antreten. Die Gegner der US-Clubs waren bislang nicht angekündigt worden. Schon seit 2007 veranstaltet die NFL jährlich reguläre Saisonspiele in London.

Samstag, 24.04.2020

Draft: Der erste Videokonferenz-Draft der NFL-Geschichte liefert bisher kaum große Überraschungen. Aber dafür umso mehr interessante und lustige Einblicke in die Wohnzimmer der Spieler und Trainer.

Freitag, 17.04.2020

Corona-Fälle: Linebacker Von Miller ist als zweiter Spieler in der US-Football-Liga NFL positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das berichtete das "NFL Network" unter Berufung auf Millers Agenten. Der 31-Jährige von den Denver Broncos ruhe sich zu Hause aus und sei in "guter Stimmung". Zuletzt war bereits bekannt geworden, dass Brian Allen (24), Center der Los Angeles Rams, ebenfalls an COVID-19 erkrankt war. Auch Sean Payton, Headcoach der New Orleans Saints, hatte sich Mitte März mit Corona infiziert, ist mittlerweile aber wieder genesen.

Dienstag, 14.04.2020

XFL: Die amerikanische Football-Profiliga XFL geht nach dem Abbruch ihrer ersten Saison in die Insolvenz. Das bestätigte die recht vielversprechend gestartete Konkurrenz zur NFL am Montag (13.04.2020). Die XFL hatte zuvor bereits den Betrieb eingestellt und laut ESPN am Freitag (10.04.2020) fast alle Mitarbeiter entlassen. "Leider waren wir als neues Unternehmen nicht gegen die harten wirtschaftlichen Einschnitte und Unsicherheiten durch die Coronakrise gefeit", teilte die Liga mit. Nach nur fünf Spieltagen hatte die XFL mit ihren acht Teams im März aufgrund der Pandemie die Saison unterbrechen müssen.

Dienstag, 31.03.2020

Spielbetrieb: Die NFL-Spielzeit soll trotz der Coronakrise am 10. September ohne Einschränkungen beginnen. "Unser Fokus liegt auf einem pünktlichen Saisonstart mit Fans in den Stadien", sagte Liga-Vizepräsident Jeff Pash bei ESPN.

Mittwoch, 25.03.2020

Trainingsbetrieb: Die NFL hat ihre Klubs angewiesen, sämtliche Teameinrichtungen zu schließen. Die Regeln sollten sicherstellen, dass "alle Klubs unter gleichen Voraussetzungen operieren", sagte Commissioner Roger Goodell. Die Maßnahmen sollen zunächst bis zum 8. April gelten. Alle NFL-Klubs hatten ihren Spielern zuvor untersagt, das Gelände zu betreten, es sei denn, es war eine medizinische Behandlung notwendig. Die meisten Mannschaften hatten jedoch noch eine begrenzte Anzahl von Mitarbeitern in ihren Büros. Die Teams dürfen weiterhin Spieler unter Vertrag nehmen. Der Draft soll wie geplant am 23. und 24. April über die Bühne gehen.

Dienstag, 17.03.2020

Trainingsbeginn: Die NFL passt ihren Zeitplan an und hat den Trainingsauftakt für die Teams auf unbestimmte Zeit verschoben. Mannschaften mit einem neuen Cheftrainer hätten nach der ursprünglichen Planung am 6. April angefangen, alle anderen Teams wären am 20. April in die Saisonvorbereitung gestartet.

No Sports!? Wie kommt der Sport durch die Corona-Krise? - Folge 4 sport inside 22.04.2020 09:04 Min. Verfügbar bis 22.04.2021 WDR

Stand: 01.09.2020, 22:21

Darstellung: