Eishockey: Deutsche U20 scheitert bei WM knapp

Shakir Mukhamadullin (l) aus Russland beim Torschuss auf Deutschlands Florian Bugl

WM in Kanada

Eishockey: Deutsche U20 scheitert bei WM knapp

Starke Leistung, dennoch ausgeschieden: Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U20-WM in Kanada das Viertelfinale gegen Russland verloren.

Durch das 1:2 (0:1, 0:1, 1:0) am Samstag (02.01.2021) sind sie aus dem Turnier ausgeschieden. Wassili Ponomarjow (10. Minute) und Danil Baschkirow (29.) beendeten mit ihren Toren den Traum der deutschen Auswahl vom ersten Einzug in ein WM-Halbfinale.

Mutig bis zur Schlusssirene

Die deutsche Mannschaft kam im letzten Drittel durch Florian Elias (44.) zum Anschlusstreffer und kämpfte in Edmonton gegen den Favoriten mutig bis zur Schlusssirene.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

In der Vorrunden-Gruppe A hatte das deutsche Team um Kapitän Tim Stützle den dritten Platz belegt und war damit erstmals in das Viertelfinale eingezogen. Das war auch insofern bemerkenswert, weil lange Zeit etliche Spieler wegen positiver Corona-Testergebnisse gefehlt hatten.

dpa | Stand: 02.01.2021, 21:02

Darstellung: