NHL - Draisaitl verliert trotz Tor und Assist

Leon Draisaitl (r., Edmonton Oilers) scheitert an Torwart Sergei Bobrovsky (Florida Panthers)

NHL

NHL - Draisaitl verliert trotz Tor und Assist

Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers trotz seines neunten Saisontreffers die vierte Niederlage in der nordamerikanischen Profiliga NHL kassiert.

An seinem 24. Geburtstag verpasste es der deutsche Ausnahmespieler Leon Draisaitl, sich mit einem Sieg selbst zu beschenken - nach einer größtenteils enttäuschenden Vorstellung unterlag er am Sonntag (27.10.19) mit den Edmonton Oilers 2:6 gegen die Florida Panthers.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dem Blitzstart der Panthers in Abschnitt zwei mit drei Treffern von Aaron Ekblad (21.), Brian Boyle (22.) und Noel Acciari (23.) hatten Draisaitl und Co. nichts entgegenzusetzen. Die starke Offensive der Kanadier mit dem deutschen Nationalspieler und Sturmpartner Connor McDavid kam über die gesamte Spieldauer zu selten zur Entfaltung.

Einzig beim Tor von James Neal (44.) assistierte Draisaitl zum zwölften Mal in dieser Saison, ehe er anschließend selbst traf (54.). Für die Gäste erzielten Jewgeni Dadonow (41.) Frank Vatrano (59.) und Jayce Hawryluk (60.) die weiteren Treffer.

Kühnhackl fehlt bis zu sechs Wochen

Korbinian Holzer kassierte mit den Anaheim Ducks die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen. Die Kalifornier verloren bei den Vegas Golden Knights 2:5 (1:3, 0:1, 1:1). Der 31 Jahre alte Münchener blieb ohne Punkte.

Die New York Islanders besiegten die Philadelphia Flyers 5:3 (3:2, 2:0, 0:1). Nationaltorhüter Thomas Greiss kam nicht zum Einsatz. Teamkollege Tom Kühnhackl wird seinem Team aufgrund einer Verletzung für vier bis sechs Wochen fehlen. Dies gaben die Islanders am Sonntag bekannt.

dpa, sid | Stand: 28.10.2019, 07:20

Darstellung: