NHL - St. Louis nach Overtime-Krimi im Halbfinale

Jubel bei den St. Louis Blues um Torschützen Vince Dunn (Bildmitte)

Playoffs

NHL - St. Louis nach Overtime-Krimi im Halbfinale

Die St. Louis Blues haben sich auf dramatische Weise für das Playoff-Halbfinale in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL qualifiziert und könnten dort auf Colorado mit dem deutschen Torhüter Philipp Grubauer treffen.

Die Blues gewannen am Dienstagabend (07.05.2019/Ortszeit) das entscheidende siebte Spiel der Viertelfinalserie gegen die Dallas Stars mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach zweifacher Verlängerung. Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Pat Maroon nach 5:50 Minuten in der zweiten Overtime.

Zuvor hatte Vince Dunn (14. Minute) für die 1:0-Führung der Blues gesorgt. Den Ausgleich der Texaner markierte Mats Zuccarello (16.). Die Blues gewannen die "best of seven"-Serie am Ende mit 4:3.

Colorado mit Grubauer möglicher Gegner im Halbfinale

Im Halbfinale trifft St. Louis entweder auf die San Jose Sharks oder die Colorado Avalanche um Nationaltorhüter Philipp Grubauer. Die beiden Western-Conference-Kontrahenten stehen sich am Mittwoch im Entscheidungsspiel im kalifornischen San Jose gegenüber.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

dpa, sid | Stand: 08.05.2019, 08:00

Darstellung: