NHL - Blues von den Sharks kalt erwischt

Jubel bei den San Jose Sharks

Playoffs

NHL - Blues von den Sharks kalt erwischt

Die San Jose Sharks haben im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL einen glücklichen Auswärtssieg gefeiert - auch dank einer Schiedsrichter-Fehlentscheidung.

Die Kalifornier gewannen am Mittwoch (15.05.2019, Ortszeit) das dritte Spiel der "Best-of-seven"-Serie gegen die St. Louis Blues mit 5:4 (2:0, 1:4, 1:0, 1:0) nach Verlängerung und haben den Heimvorteil jetzt wieder auf ihrer Seite.

Der entscheidende Treffer durch Erik Karlsson fiel nach 5:23 Minuten in der ersten Overtime. Das von Timo Meier eingeleitete Tor hätte allerdings aufgrund seines Handpasses nicht zählen dürfen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Blues führen bis 61 Sekunden vor Schluss

Für Karlsson war es bereits das zweite Tor im Spiel, er erzielte auch die 1:0-Führung in der 14. Minute. Die Verlängerung erzwang Logan Couture. Der Sharks-Stürmer sorgte 61 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit seinem 14. Playoff-Treffer der Saison für das 4:4.

In der Halbfinalserie steht es nach drei Partien 2:1 aus Sicht der Sharks. Spiel vier der Serie ist für Freitag erneut in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri angesetzt.

dpa/sid | Stand: 16.05.2019, 07:25

Darstellung: