NHL - Boston und St. Louis starten mit Siegen

Bostons Center Patrice Bergeron im Kampf um die Scheibe

Playoffs

NHL - Boston und St. Louis starten mit Siegen

Guter Auftakt für die Boston Bruins und St. Louis Blues zum Auftakt der NHL-Playoffs: Beide Teams sind in den Viertelfinals mit 1:0 in Führung gegangen.

Die Boston Bruins haben den Siegeszug der Columbus Blue Jackets in den Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gestoppt.

Im Viertelfinal-Auftaktspiel besiegten die Bruins das Team aus Ohio mit 3:2 nach Verlängerung und fügten Columbus die erste Niederlage in der K.o.-Runde zu. Zum Matchwinner für Boston in der heimischen Arena avancierte Charlie Coyle mit seinem Treffer in der sechsten Minute der Overtime.

Der Bruins-Stürmer hatte bereits in der regulären Spielzeit getroffen. Boston hatte im Achtelfinale die Toronto Maple Leafs mit 4:3 ausgeschaltet, Columbus überraschend Topfavorit Tampa Bay Lightning (4:0) bezwungen.

Deutsche Stars greifen in der Nacht zu Samstag ein

Im zweiten Viertelfinale in der Nacht zu Freitag siegten die St. Louis Blues in Spiel eins gegen die Dallas Stars mit 3:2. Der deutsche Torhüter und Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer startet mit der Colorado Avalanche erst in der Nacht zu Samstag in die Best-of-Seven-Serie gegen die San Jose Sharks.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dann beginnt auch für den zweimaligen Champion Tom Kühnhackl das Viertelfinale mit den New York Islanders gegen die Carolina Hurricanes.

sid | Stand: 26.04.2019, 07:47

Darstellung: