NHL: Edmonton verliert trotz Doppelpack von Draisaitl

Leon Draisaitl

NHL

NHL: Edmonton verliert trotz Doppelpack von Draisaitl

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers im vorletzten Hauptrundenspiel in der nordamerikanischen NHL die fünfte Niederlage in Folge kassiert.

Der 23 Jahre alte Kölner erzielte am Donnerstag (04.04.2019/Ortszeit) bei der 2:3 (1:2, 1:1, 0:0)-Niederlage gegen die San Jose Sharks beide Treffer. Für den Nationalspieler waren es die Tore Nummer 48 und 49 in der laufenden Saison.

Im letzten Vorrundenspiel gegen die Calgary Flames am Samstag könnte Draisaitl die 50-Tore-Marke durchbrechen. Landsmann Tobias Rieder blieb ohne Scorer-Punkt. Aus dem Rennen um die Play-off-Plätze mussten sich die Kanadier bereits verabschieden.

Grubauer überzeugt

Nationaltorhüter Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche konnten sich derweil mit einem 3:2 (0:2, 1:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets sicher für die bevorstehende K.o.-Runde qualifizieren. Der 27-jährige Rosenheimer überzeugte mit 34 Paraden im Tor der "Avs". Colorado ist aktuell Achter in der Western Conference.

New York siegt im Penaltyschießen

Die New York Islanders um Torhüter Thomas Greiss und Stürmer Tom Kühnhackl konnten sich mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Florida Panthers durchsetzen. Greiss stoppte 29 von 30 Schüssen. Kühnhackl blieb ohne Zählbares. Verteidiger Dennis Seidenberg kam nicht zum Einsatz. Die New Yorker belegen den zweiten Platz in der Metropolitan Division.

Stand: 05.04.2019, 07:23

Darstellung: