NHL - Colorado erzwingt siebtes Spiel

Philipp Grubauer

Playoffs

NHL - Colorado erzwingt siebtes Spiel

Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer hat mit Colorado Avalanche durch ein 4:3 nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks in den NHL-Playoffs ein Entscheidungsspiel erzwungen.

Aufatmen bei den Colorado Avalanche: Im Playoff-Viertelfinale der nordamerikanischen NHL hat das Team von Nationaltorwart Philipp Grubauer ein vorzeitiges Aus abgewendet.

Die "Avs" setzten sich am Montag (06.05.2019/Ortszeit) in der sechsten Partie der "best of seven"-Serie mit 4:3 (0:0, 2:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks durch. Der 27-jährige Rosenheimer stoppte 19 von 22 Schüssen.

Mittwoch fällt die Entscheidung

Colorados J.T. Compher überzeugte mit zwei Toren (39. Minute/45.) und einer Vorlage beim Heimsieg seines Teams. Den entscheidenden Treffer erzielte Gabriel Landeskog nach 2:32 Minuten in der Overtime. In der Viertelfinalserie steht es 3:3 nach sechs Partien. Das entscheidende siebte Spiel wird am Mittwoch im kalifornischen San Jose ausgetragen.

Die Boston Bruins konnten sich derweil mit einem ungefährdeten 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) im sechsten Spiel ihrer Viertelfinalserie bei den Columbus Blue Jackets für das Playoff-Halbfinale qualifizieren. Die Tore der Bruins erzielten David Krejcí (33.), Marcus Johansson (49.) und David Backes (51.).

Boston spielt stark

Bostons Schlussmann Tuukka Rask verbuchte mit 39 Paraden den sechsten Playoff-Shutout seiner Karriere. Boston gewann die Serie mit 4:2 nach Spielen.

Im Halbfinale treffen die Bruins auf die Carolina Hurricanes, die sich mit 4:0 gegen die New York Islanders um das deutsche Trio Tom Kühnhackl, Thomas Greiss und Dennis Seidenberg durchsetzten.

dpa, sid | Stand: 07.05.2019, 08:11

Darstellung: