NHL-Draft 2019 - Zwei Supertalente und Moritz Seider

Jack Hughes im Trikot der US-Nationalmannschaft

Eishockey, Auswahl der besten Nachwuchsspieler

NHL-Draft 2019 - Zwei Supertalente und Moritz Seider

Von Dirk Burkhardt

In der nordamerkanischen Eishockey-Liga NHL wählen die Teams wieder die besten Talente aus. Neben zwei herausragenden Youngstern aus den USA und Finnland hofft auch der deutsche Nachwuchsverteidiger Moritz Seider auf einen guten Fang.

Beim Draft 2019 können die 31 NHL-Klubs am Freitag und Samstag (21./22.06.2019/Ortszeit) in der Rogers Arena in Vancouver (Kanada) aus insgesamt 217 Spielern in sieben Runden die besten Talente wählen (Modus siehe unten).

Neben dem US-Supertalent Jack Hughes und Kaapo Kakko aus Finnland gehört mit Moritz Seider auch ein deutscher Nachwuchsspieler zu den Favoriten auf einen frühen Erstrunden-Pick. Diese Spieler stehen beim 57. NHL-Draft besonders im Fokus.

Jack Hughes (18 Jahre, USA, Center)

Schon bei der WM im Mai in der Slowakei waren alle Augen auf das US-Supertalent gerichtet. Schnell, gutes Auge, starker Abschluss - Hughes hat alles, was ein kommender Superstar braucht. Im Nachwuchsprogramm NTDP des US-Verbandes stellte der Center einen Rekord nach dem anderen auf. Bei der WM kam er für die USA auf drei Assists. Die New Jersey Devils als Gewinner der Draft Lottery (siehe unten) werden sich die Chance wohl kaum entgehen lassen, sich die große Zukunftshoffnung zu sichern.

Kaapo Kakko (18 Jahre, Finnland, Rechtsaußen)

Finnlands Kaapo Kakko mit dem WM-Pokal

Weltmeister mit Finnland: Kaapo Kakko

Nicht weniger spektakulär als Hughes kommt der junge Finne Kakko daher. Schon mit 16 Jahren debütierte er bei TPS Turku in der ersten finnischen Liga. Und dann setzte sich der Teenager auch noch mit Finnland die Krone auf: Bei der WM wurde Kakko überraschend Weltmeister mit dem Team und steuerte auf dem Weg zum Titel sechs Tore und eine Vorlage bei. Experten erwarten, dass die New York Rangers den Finnen unter Vertrag nehmen werden - wenn nicht vorher doch die Devils statt bei Hughes zuschlagen.

Bowen Byram (18 Jahre, Kanada, Verteidiger)

Mit seinen 18 Jahren ist Bowen Byram schon sehr weit. Was Übersicht, Zweikampfverhalten und Offensivspiel angeht, dürfte es im 2019er-Draft-Jahrgang keinen besseren Verteidiger geben. Bisher spielte er in seiner kanadischen Heimat, zuletzt in der Western Hockey League bei den Vancouver Giants. Allgemein wird erwartet, dass Byram unter den ersten fünf Picks sein wird. Da die Top-Picks klar und Hughes und Kakko vorher dran sind, wird er wohl erst einmal bei Chicago, Colorado oder Los Angeles landen.

Vasili Podkolzin (17 Jahre, Russland, Rechtsaußen)

Nach dem Finnen Kakko gilt der Russe Vasili Podkolzin als größtes europäisches Talent. Beim Draft ist der Rechtsaußen noch 17 Jahre alt. In Moskau geboren, spielte er zuletzt bei SKA St. Petersburg in der Kontinental Hockey League und kam dort bereits auf erste Einsätze. Bei der U18-WM erreichte Podkolzin (ein Tor, drei Assists) mit Russland das Finale und unterlag dort Schweden. Was Tempo, Spielübersicht und Abschluss angeht, werden Podkolzin ähnliche Qualitäten wie Kakko zugeschrieben.

Alex Turcotte (18 Jahre, USA, Center)

Wenn es "Supermann" Hughes nicht gäbe, würde Alex Turcotte ganz weit vorne auf den Zetteln der NHL-Klubs stehen. Offensiv wie defensiv kann der 18-Jährige mit viel Power und trotzdem kontrolliert über das Eis jagen. Bei der U18-WM gehörte er mit vier Toren und fünf Vorlagen zu den zehn besten Scorern des Turniers. Es gibt nicht wenige, die erwarten, dass er nicht erst über Umwege, sondern sofort im Kader eines NHL-Teams stehen wird.

Moritz Seider (18 Jahre, Deutschland, Verteidiger)

Moritz Seider im deutschen Nationaltrikot

Bei der WM 2019 traf Moritz Seider für Deutschland.

Wer ein Verteidiger-Talent sucht, kommt an Seider kaum vorbei. In der Liste der europäischen Talente setzten ihn die NHL-Scouts in die Top Ten. Von den US-Youngstern schätzen die Experten nur Byram höher ein. Seider wird als ein möglicher First-Round-Pick für die Las Vegas Knights oder die New York Rangers gehandelt. Der deutsche Nationalspieler geht mit dem großen Abenteuer NHL erst einmal gelassen um. Von welchem Team er gerne gedraftet werden möchte? "Am Ende des Tages ist es eigentlich relativ egal. Man möchte einfach irgendwann NHL-Spieler werden. Da ist das Team erst einmal zweitrangig", sagte Seider im Gespräch mit dem SWR Sport.

Die Reihenfolge der ersten fünf Picks
TeamMöglicher Spieler
1. New Jersey DevilsJack Hughes
2. New York RangersKaapo Kakko
3. Chicago BlackhawksAlex Turcotte
4. Colorad Avalanche (von Ottawa ertauscht)Dylan Cozens
5. Los Angeles KingsBowen Byram

So läuft der Draft in der NHL

Beim sogenannten "Draft" (Auswahl) dürfen die 31 NHL-Teams aus einem Talentepool auswählen. Der Klub kann die Spieler unter Vertrag nehmen, sie weiter tauschen oder in einem anderen Team oder auf dem College "parken" - die Rechte hält er durch den Draft erst einmal. Die Reihenfolge des Auswahlrechts hängt dabei grundsätzlich vom Abschneiden in der Vorsaison ab. Das schlechteste Team hat die größten Chancen auf das erste Auswahlrecht ("Pick"), das beste wählt zum Schluss. In der "Lottery" einige Wochen vor dem Draft wird die endgültige Reihenfolge ausgelost. 2019 war eigentlich Colorado Avalanche das schlechteste Team, das Los fiel aber auf die New Jersey Devils (drittschlechtestes Team). Die Talente kommen aus dem US-Nachwuchsprogramm NTDP (National Team Development Programm), den kanadischen Nachwuchsligen oder aus Europa.

Stand: 21.06.2019, 08:32

Darstellung: