Deutschland überrascht mit Sieg gegen Finnland

Deutschlands Torschütze Leon Draisaitl feiert mit seinen Teamkollegen

Eishockey-WM

Deutschland überrascht mit Sieg gegen Finnland

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft überraschend gegen Finnland gewonnen und die Vorrunde so erfolgreich wie noch nie abgeschlossen.

Die Auswahl setzte sich am Dienstag (21.05.2019) im slowakischen Kosice gegen das Heimatland von Bundestrainer Toni Söderholm mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) durch. Marc Michaelis (18. Minute), Dominik Kahun (34.) und Leon Draisaitl (45./59.) erzielten die Tore.

"Wir haben alle an einem Strang gezogen und unseren Job gemacht. Das muss man machen, wenn man die Finnen schlagen will", sagte Draisaitl, der mit Blick auf das Viertelfinale meinte: "Jede Mannschaft ist eine Top-Nation. Wir freuen uns darauf." Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nicht, dass Deutschland in der Runde der acht besten Mannschaft auf Tschechien treffen wird. Gespielt wird am Donnerstag in Bratislava.

Draisaitls NHL-Stürmerkollege Dominik Kahun sagte nach dem Sieg gegen Finnland: "Wir haben uns noch einmal gesteigert im Vergleich zum Spiel gegen die USA. Es war eine super Teamleistung mit einem super Torhüter. Wir haben es ihnen sehr schwer gemacht und waren sehr gut mit der Scheibe. So können wir gegen die Guten bestehen."

Dominik Kahun: "Haben bewiesen, dass wir mit den Großen mithalten können"

Sportschau 21.05.2019 01:39 Min. Verfügbar bis 21.05.2020 ARD

Fünf Vorrundensiege hatte zuvor noch nie ein deutsches Team bei einer WM geschafft. Für das Viertelfinale war die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm bereits zuvor qualifiziert gewesen. 

Eishockey WM: Müller, Draisaitl und Grubauer optimistisch für das Viertelfinale Sportschau 21.05.2019 00:48 Min. Verfügbar bis 21.05.2020 Das Erste

Starke Leistung von Torwart Grubauer

NHL-Torwart Philipp Grubauer stand nach einer Zwangspause wegen muskulärer Probleme erstmals seit einer Woche wieder im Tor und überzeugte mit einer starken Leistung. Harri Pesonen (16.) und Juhani Tyrväinen (25.) trafen vor 6.685 Zuschauern für die Skandinavier, mit denen Söderholm 2007 als Spieler Vizeweltmeister geworden war.

Nach vier Siegen zum Turnierbeginn hatte die DEB-Auswahl zuletzt gegen Kanada (1:8) und die USA (1:3) verloren.

Toni Söderholm: "Ich bin stolz auf meine Spieler"

Sportschau 21.05.2019 04:10 Min. Verfügbar bis 21.05.2020 ARD

red/sid/dpa | Stand: 21.05.2019, 22:40

Darstellung: