WM - DEB-Team gewinnt auch gegen Frankreich

Deutschland bejubelt den Sieg gegen Frankreich

Deutschland - Frankreich 4:1

WM - DEB-Team gewinnt auch gegen Frankreich

Das DEB-Team hat bei der WM in der Slowakei auch das dritte Vorrundenspiel gewonnen. Nach dem Sieg gegen Frankreich übernimmt Deutschland die Tabellenführung in der Gruppe A.

Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sich bei der WM-Endrunde auch gegen Frankreich durchgesetzt. Moritz Seider (18. Minute), Matthias Plachta (34.), Leon Draisaitl (38.) und Korbinian Holzer (60.) sorgten für einen komfortablen 4:1-Erfolg. Den einzigen Treffer für Frankreich erzielte Damien Fleury (25.). Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ist nicht nur auf dem besten Weg ins WM-Viertelfinale, sondern hat damit auch das Ticket für die Winterspiele in Peking praktisch schon in der Tasche.

"Wir sind zufrieden. Das ist das, was wir uns vorgenommen haben", sagte der Deutschlands Patrick Hager. "Das ist ein Superstart, eine Super-Ausgangslage. Jetzt geht es richtig los."

Den besseren Start in dieses dritte Vorrundenspiel im slowakischen Kosice erwischte die DEB-Auswahl. Kapitän Moritz Müller und gleich zweimal Draisaitl hatten bereits in den ersten Minuten gute Möglichkeiten, um Deutschland in Führung zu bringen, doch beide vergaben knapp. Präziser zielte in der 18. Minute Youngster Seider, als er nach Vorarbeit von Gerrit Fauser den ersten Treffer des Abends erzielte. Für den 18-Jährigen war es bereits der zweite Treffer im Turnier.

Doppelschlag von Plachta und Draisaitl

Zu Beginn des zweiten Drittels lief das deutsche Team in einen Konter, den Frankreichs WM-Rekordtorschütze Fleury ins linke obere Ecke vollendete - 1:1 (25.). Doch wer nun damit gerechnet hatte, dass Frankreich die Kontrolle übernehmen würde, sah sich getäuscht. Es war vor allem die DEB-Auswahl, die zu Chancen kam. Eine davon nutzte Plachta zur erneuten Führung (34.). Kurz vor Ende des zweiten Drittels zeigte das Team von Bundestrainer Toni Söderholm dann noch einmal, welch ansehnliches Eishockey es zu spielen in der Lage ist: Dominik Kahun bediente Draisaitl und der traf zum 3:1 (38.).

DEB-Team bleibt auf Kurs

Sportschau 14.05.2019 00:49 Min. ARD

Philipp Grubauer, der erst vor diesem Spiel zum Team gestoßen war, stand zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr auf dem Eis. Nach einer guten halben Stunde verließ er das Feld und machte Platz für Niklas Treutle. Offenbar klagte Grubauer über muskuläre Probleme. "Reine Vorsichtsmaßnahme", hieß es vom Deutschen Eishockey-Bund (DEB) dazu.

Holzer sorgt für den Schlusspunkt

Vertreter Treutle bekam im letzten Drittel auch einige Arbeit, weil die Franzosen nun vor allem in Überzahl zielstrebiger agierten. Doch den letzten Treffer des Abends erzielte erneut ein deutscher Spieler: Frankreich verlor im Aufbauspiel den Puck, das Tor war verwaist und Holzer traf sehenswert aus großer Distanz.

Ein weiterer Erfolg am Mittwoch (15.05.2019) gegen den Gastgeber Slowakei würde aller Voraussicht nach reichen, die K.o.-Runde zu erreichen. Die direkte Olympia-Qualifikation wäre der DEB-Auswahl nur noch zu nehmen, wenn die Außenseiter Norwegen oder Lettland ins WM-Finale kämen oder die Slowakei sensationell Weltmeister würde.

Statistik

Eishockey · Weltmeisterschaft 3. Spieltag 2019

Dienstag, 14.05.2019 | 20.15 Uhr

Flagge Deutschland

Deutschland

Grubauer, Treutle – Mo. Müller, Holzer, Y. Seidenberg, Seider, J. Müller, Nowak, Reul – Ehliz, Hager, Pföderl, Kahun, Draisaitl, F. Tiffels, Plachta, Michaelis, Eisenschmid, Noebels, Fauser, Mauer

4
Flagge Frankreich

Frankreich

Hardy – Chakiachvili, Thiry, Gallet, Hecquefeuille, Dame-Malka, Manavian, Janil – Perret, Ritz, Valier, Bozon, Claireaux, Fleury, Berthon, Treille, Texier, Rech, Leclerc, Guttig, Bertrand

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Deutschland Frankreich
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 10 Min. 8 Min.

Strafen:

  • - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Stock-Check
  • - 2 Min. - Stockschlag
  • - 2 Min. - Spielverzögerung
  • - 2 Min. - Stockschlag
  • - 2 Min. - Unkorrekter Körperangriff
  • - 2 Min. - Halten

Tore:

  • 1:0 (17:07) Seider (Fauser, Hager)
  • 1:1 (24:10) Fleury (Bozon, Manavian)
  • 2:1 (33:55) Plachta (Eisenschmid, J. Müller)
  • 3:1 (37:54) Draisaitl (Kahun)
  • 4:1 (59:02) Holzer ENG

Zuschauer:

  • 4.013

Schiedsrichter:

  • Jewgeny Romasko, Maxim Sidorenko,

Stand: Dienstag, 14.05.2019, 22:30 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 14.05.2019, 22:25

Darstellung: