WM - DEB-Team feiert gegen Dänen zweiten Sieg

Deutschlands Leon Draisaitl (l.) und Torschütze Matthias Plachta (r.) jubeln über das Tor zum 1:0 gegen Dänemark.

Dänemark - Deutschland 1:2

WM - DEB-Team feiert gegen Dänen zweiten Sieg

Das DEB-Team hat bei der WM in der Slowakei auch das zweite Spiel gewonnen. Gegen Dänemark standen zudem die Schiedsrichter im Fokus.

Auch ein zu Unrecht aberkanntes Tor nach Videobeweis hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in der Slowakei am Sonntag (12.05.2019) nicht aus der Bahn geworfen. Das Team um NHL-Star Leon Draisaitl gewann auch sein zweites Vorrundenspiel gegen Dänemark mit 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) und machte einen weiteren Schritt in Richtung Viertelfinale.

Tiffels: "Wir können natürlich noch besser spielen"

24 Stunden nach dem mühsamen 3:1 gegen Aufsteiger Großbritannien schossen der Mannheimer Matthias Plachta (31. Minute) und der Kölner Frederik Tiffels (40.) die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) vor mehr als 5.000 Zuschauern in der Steel Arena in Kosice zum zweiten WM-Sieg. Bau Hansen verkürzte für die Dänen (51.). "Die Punktausbeute stimmt, wir können natürlich noch besser spielen", sagte Tiffels.

Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm liegt mit sechs Punkten auf Platz zwei in der Gruppe A und damit voll im Soll. Nächster Gegner ist am Dienstag (14.05.2019) Frankreich.

Tor zu Unrecht aberkannt

Schon früh jubelte die DEB-Auswahl über die vermeintliche Führung: Der Iserlohner WM-Debütant Lean Bergmann hatte den Puck in Überzahl ins Tor geschlenzt (7.). Doch nach minutenlangem Videobeweis, den der dänische Trainer Heinz Ehlers angefordert hatte, nahmen die Schiedsrichter Manuel Nikolic (Österreich) und Jewgeni Romasko (Russland) den Treffer zurück - wegen angeblicher Torwartbehinderung.

Wenn überhaupt, war das Trikot des Münchners Yasin Ehliz millimeterweit in den Torraum geweht, und die Berührung war klar vom dänischen Goalie Sebastian Dahm ausgegangen. "Ich war sicher, dass das ein gutes Tor ist, ich kann es nicht nachvollziehen", sagte Ehliz. Die Entscheidung passte zu den Referees, die auch in der Folge mit kleinlichen bis seltsamen Entscheidungen auffielen.

WM - Zweites Spiel, zweiter Sieg für DEB-Team

Sportschau 12.05.2019 00:44 Min. Verfügbar bis 12.05.2020 ARD

Führungstreffer in Überzahl

Danach verlor die deutsche Mannschaft ein wenig den Faden. Die Dänen, mit zwei NHL-Profis und drei DEL-Spielern bestückt, wurden stärker. Der Düsseldorfer Mathias Niederberger im deutschen Tor bekam mehr zu tun. Als zum zweiten Mal der Puck im dänischen Netz zappelte, zählte das Tor: Nach Zuspiel von Draisaitl brachte Plachta die DEB-Auswahl in 4:3-Überzahl tatsächlich in Führung. Auch an Tiffels' 2:0 nach Vorlage des NHL-Stürmers Dominik Kahun gab es keine Zweifel.

Nach Hansens Anschlusstreffer wurde es nochmal spannend. Doch mit vereinten Kräften und einem starken Niederberger im Tor brachte das DEB-Team den knappen, aber unterm Strich verdienten Sieg über die Zeit.

Grubauer in Kosice gelandet

Zwei Stunden vor dem Spiel war auch NHL-Goalie Philipp Grubauer nach dem Playoff-Aus seiner Colorado Avalanche zum DEB-Team gestoßen. Nach 14 Stunden Flug von Denver über München und Wien ging es sofort ins Hotel. Erholen von den Reisestrapazen und vom Jetlag war angesagt. "Es hat gutgetan, mal drei, vier Tage Pause zu haben", sagte der 27-Jährige: "Aber jetzt kann ich es kaum erwarten, wieder aufs Eis zu kommen." Für das Spiel am Dienstag sei er bereit, "es spricht nichts dagegen".

Statistik

Eishockey · Weltmeisterschaft 2. Spieltag 2019

Sonntag, 12.05.2019 | 16.15 Uhr

Flagge Dänemark

Dänemark

Dahm – O. Lauridsen, Jensen Aabo, S. Lassen, Jensen, O. Larsen, Bruggisser – M. Lauridsen – Nicklas Jensen, Eller, Storm, Boedker, Regin, Madsen, Meyer, J. Jensen, Bau, Olesen, Jakobsen, Poulsen

1
Flagge Deutschland

Deutschland

M. Niederberger – Mo. Müller, Holzer, Y. Seidenberg, Seider, Schopper, Nowak, Reul – Plachta, Draisaitl, Eisenschmid, F. Tiffels, Kahun, Mauer, Ehliz, Hager, Pföderl, Noebels, Fauser, Bergmann

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Dänemark Deutschland
Überzahl 6 Überzahlsituationen, 0 Tore 6 Überzahlsituationen, 1 Tor
Strafminuten 14 Min. 14 Min.

Strafen:

  • M. Niederberger - 2 Min. - Halten
  • Boedker - 2 Min. - Haken
  • Jensen Aabo - 2 Min. - Beinstellen
  • Eisenschmid - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • Storm - 2 Min. - Halten
  • Hager - 2 Min. - Kniecheck
  • Reul - 2 Min. - Halten
  • Jensen Aabo - 2 Min. - Unsportlichkeit
  • Holzer - 2 Min. - Beinstellen
  • Eller - 2 Min. - Halten
  • Olesen - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • Jensen Aabo - 2 Min. - Hoher Stock
  • Nowak - 2 Min. - Halten
  • Schopper - 2 Min. - Unnötige Härte

Tore:

  • 0:1 (30:27) Plachta (Draisaitl, Eisenschmid) PP1
  • 0:2 (39:49) F. Tiffels (Kahun, Mauer)
  • 1:2 (50:19) Bau (Meyer, O. Larsen)

Zuschauer:

  • 5.605

Schiedsrichter:

  • Manuel Nikolic, Jewgeny Romasko,

Stand der Statistik: Sonntag, 12.05.2019, 18:38 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 12.05.2019, 20:06

Darstellung: