DEL - Heimserie der Eisbären reißt gegen München

Mark Voakes vom EHC Red Bull München kämpft gegen Berlins James Sheppard um den Puck

Eishockey

DEL - Heimserie der Eisbären reißt gegen München

Die Eisbären Berlin haben gegen den EHC München ihre erste Heimniederlage in der laufenden Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kassiert.

Am Sonntagnachmittag (27.10.2019) verloren die Hauptstädter gegen den weiterhin unangefochtenen Tabellenführer aus München mit 3:5 (2:1, 0:3, 1:1), nachdem sie ihre vorigen fünf Saisonspiele in eigener Halle gewonnen hatten. Treffer von Marcel Noebels, Leo Pföderl und Mark Olver reichten den Berlinern nicht, um die Niederlage gegen den Vizemeister zu verhindern, der seinen 14. Saisonsieg im 15. Spiel feierte.

München ab dem zweiten Drittel überlegen

Die 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof sahen eine starke Anfangsviertelstunde der Gastgeber, die Noebels und Pföderl mit ihren Toren krönten. Erst als die Berliner ihre ersten Strafzeiten kassierten, wurden auch die Gäste gefährlich und kamen durch Trevor Parkes in doppelter Überzahl zum Anschlusstreffer. Im zweiten Drittel traf Mark Voakes nach einem Konter der Münchener zum Ausgleich.

KEC muss ein Null-Punkte-Wochenende verkraften Morgenmagazin 28.10.2019 01:44 Min. Verfügbar bis 28.10.2020 Das Erste

Nun ließen die Hausherren zusehends den Spielfluss vermissen. Yasin Ehliz sorgte mit einem Überzahltor für die erstmalige Führung der Gäste, Keith Aulie baute den Vorsprung 75 Sekunden später aus. Die Eisbären rannten im Schlussabschnitt an und kamen durch Olvers Treffer noch einmal heran, ehe Christopher Bourque kurz vor Schluss für die Entscheidung zugunsten der Münchener sorgte.

Münchens Verfolger siegen auch

Den zweiten Tabellenplatz festigten die Straubing Tigers, die München bislang als einziges Team besiegt hatten, dank eines eindrucksvollen 7:3 (3:0, 3:1, 1:2) gegen die Augsburger Panther. Der Rückstand auf die Spitze beträgt allerdings weiter zwölf Zähler. Die Düsseldorfer EG schlug die Iserlohn Roosters 4:2 (2:0, 0:2, 2:0) und behauptete Rang drei im Fernduell mit Verfolger Adler Mannheim, der mit 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers die Oberhand behielt.

Die Grizzlys Wolfsburg gewannen derweil deutlich 4:0 (3:0, 1:0, 0:0) beim Schlusslicht Schwenninger Wild Wings. Im zweiten Kellerduell des Spieltages setzte sich der ERC Ingolstadt bei den Krefeld Pinguinen knapp mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) durch.

Statistik

Eishockey · DEL 16. Spieltag 2019/2020

Donnerstag, 31.10.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg

Brückmann – Bergman, Jones, Wurm, Bittner, Casto, Likens, M. Adam – Nijenhuis, G. Festerling, Machacek, Höhenleitner, Latta, Valentin, Furchner, Johansson, Fauser, Rech, M. Olimb, Aubin

3
Wappen EHC Red Bull München

EHC Red Bull München

aus den Birken – Aulie, Boyle, Abeltshauser, Sanguinetti, Bodnarchuk, Y. Seidenberg, Quaas – Bourque, Hager, Ehliz, Peterka, Daubner, Schütz, Kastner, Voakes, Parkes, Varejcka, Christensen, Mauer

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Grizzlys Wolfsburg EHC Red Bull München
Überzahl 5 Überzahlsituationen, 0 Tore 4 Überzahlsituationen, 2 Tore
Strafminuten 10 Min. 12 Min.

Strafen:

  • Mauer - 2 Min. - Haken
  • Nijenhuis - 2 Min. - Haken
  • Jones - 2 Min. - Beinstellen
  • M. Adam - 2 Min. - Haken
  • Peterka - 2 Min. - Hoher Stock
  • Kastner - 2 Min. - Unnötige Härte
  • M. Olimb - 2 Min. - Stockschlag
  • Kastner - 2 Min. - Beinstellen
  • Schütz - 2 Min. - Stockschlag
  • Y. Seidenberg - 2 Min. - Beinstellen
  • Johansson - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 1:0 (1:49) Likens (Rech)
  • 1:1 (8:55) Parkes (Voakes, Mauer) PP1
  • 1:2 (10:47) Hager (Ehliz, Bourque) PP1
  • 1:3 (32:47) Daubner (Schütz, Y. Seidenberg)
  • 2:3 (35:54) Furchner (G. Festerling, Machacek)
  • 3:3 (44:27) Johansson (Bittner, Furchner)
  • 3:4 (54:44) Ehliz (Aulie) SH1
  • 3:5 (59:47) Mauer (Aulie) ENG

Zuschauer:

  • 2.847

Schiedsrichter:

  • Daniel Piechaczek, Andre Schrader,

Stand der Statistik: Donnerstag, 31.10.2019, 16:20 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 27.10.2019, 16:37

Darstellung: