DEL - Schützenfeste in Mannheim, Straubing und Köln

Mannheims Cody Lampl (l) und Bremerhavens Fedor Kolupaylo kämpfen um den Puck.

48. Spieltag

DEL - Schützenfeste in Mannheim, Straubing und Köln

Die DEL ist mit vielen Toren auf die Zielgerade vor den Play-offs gegangen. Der 48. Spieltag startete am Dienstag (19.02.2019) mit 40 Toren in fünf Spielen.

Die meisten Tore fielen in Mannheim - dort besiegten die Adler die Fischtown Pinguins mit 6:5 (2:2, 2:2, 2:1).

Damit bleiben die Mannheimer unangefochten an der Tabellenspitze (109 Punkte), auch weil Verfolger ERC München bei den Krefeld Pinguinen überraschend mit 2:3 (1:0, 0:2, 1:0, 0:1) nach Verlängerung verlor. München, das zuvor elf Mal in Folge gewonnen hatte, hat nun 103 Punkte auf dem Konto.

Heftige Niederlage für die Eisbären

Einen herben Rückschlag mussten die Eisbären Berlin einstecken. Die Berliner verloren bei den Straubing Tigers 3:7 (2:3, 0:2, 1:2), nachdem sie zuvor zwei Spiele gewonnen hatten - die Eisbären müssen als Tabellen-9. nun heftig um die Qualifikation für die Pre-Playoffs zittern.

Die Kölner Haie wurden dagegen ihrer Favoritenrolle gerecht. Der KEC besiegte in eigener Halle die Nürnberg Ice Tigers klar mit 6:3 (1:1, 3:0, 2:2).

Der ERC Ingolstadt hat ebenfalls einen großen Schritt Richtung direkter Play-off-Qualifikation getan. Die Bayern schlugen den Tabellenletzten Schwenningen mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0).

Statistik

Eishockey · DEL 48. Spieltag 2018/2019

Dienstag, 19.02.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Straubing Tigers

Straubing Tigers

Zatkoff – Renner, Brandt, Acolatse, Eriksson, Daschner, Schopper, Seigo – Williams, M. Connolly, Mouillierat, Pfleger, Loibl, Laganière, Ziegler, TJ Mulock, Filin, Wruck, Aulin, Schönberger

7
Wappen Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Poulin, Franzreb – C. Braun, M. Dupont, J. Müller, Hördler, Kettemer, Wissmann, Richmond, Baxmann – Noebels, Sheppard, Backman, Ranford, Aubry, Rankel, MacQueen, Smith, Buchwieser, Jahnke, Fischbuch

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Straubing Tigers Eisbären Berlin
Überzahl 3 Überzahlsituationen, 1 Tor 3 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 6 Min. 6 Min.

Strafen:

  • - 2 Min. - Zu viele Spieler
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Stockschlag
  • - 2 Min. - Behinderung
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Stockschlag

Tore:

  • 1:0 (2:34) Williams (Ziegler, Daschner) PP1
  • 1:1 (7:36) Jahnke
  • 2:1 (11:47) Laganière (Williams, Eriksson)
  • 2:2 (17:31) Aubry (Ranford, J. Müller)
  • 3:2 (18:49) Mouillierat (Daschner)
  • 4:2 (36:00) Pfleger
  • 5:2 (37:37) Williams (M. Connolly, Daschner)
  • 6:2 (42:22) Ziegler (TJ Mulock, Pfleger)
  • 6:3 (43:04) M. Dupont (Sheppard)
  • 7:3 (46:32) Mouillierat (Williams, M. Connolly)

Zuschauer:

  • 4.043

Schiedsrichter:

  • Alex Garon, Marc Iwert,

Stand: Dienstag, 19.02.2019, 21:50 Uhr

sid/dpa | Stand: 19.02.2019, 22:09

Darstellung: