DEL - Augsburg zwingt München in Spiel sieben

DEL, Play-offs, Halbfinale

DEL - Augsburg zwingt München in Spiel sieben

Die Augsburger Panther bieten Titelverteidiger EHC München in den Halbfinal-Play-offs der DEL weiter Paroli. Nach einem Augsburger Sieg in Spiel sechs geht es jetzt ins ultimative Spiel.

Außenseiter Augsburger Panther macht Titelverteidiger EHC München das Leben im Halbfinale der DEL-Play-offs weiter schwer. Die Augsburger gewannen am Sonntag (14.04.2019) ihr Heimspiel mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) und glichen die "best-of-seven"-Serie damit zum 3:3 aus.

Mann des Tages war Panther-Angreifer Adam Payerl, der beide Treffer erzielte. Dem 1:0 kurz vor Ende des zweiten Drittels in Überzahl (40.) ließ Payerl sechs Sekunden vor Schluss den zweiten Treffer ins leere Münchener Tor folgen (60.).

Spiel 7 muss Entscheidung bringen

Sportschau 14.04.2019 00:55 Min. ARD Von Erich Wartusch

Roy stemmt sich München entgegen

Die Münchner starteten zunächst aggressiv und ließen den Gastgebern im Spielaufbau keinen Platz. Doch erneut war Augsburgs Torhüter Olivier Roy ein starker Rückhalt. Auch die beste Münchener Chance im ersten Durchgang durch Andreas Eder (18.) entschärfte Roy.

Im zweiten Drittel bekam EHC-Goalie Danny aus den Birken dann mehr Arbeit. Die Intensität nahm stetig zu, die Strafzeiten häuften sich. Doch selbst eine 5:3-Überzahl konnte München nicht nutzten.

Augsburg nutzt Überzahl

Auf der Gegenseite sorgte Payerl im Powerplay vier Sekunden vor Drittelende für die Augsburger Führung. Es war das erste Gegentor für Aus den Birken nach 114:09 Minuten. Beim 1:0 am Freitag hatte der 34-Jährige alle 20 Schüsse auf sein Tor abgewehrt.

Zu Beginn des Schlussabschnitts hielt Münchens Schlussmann sein Team gegen stark auspielende Augsburger mit einigen Glanzparaden im Spiel. Sechs Sekunden vor Schluss aber traf Payerl zur endgültigen Entscheidung ins leere Tor.

Mannheim wartet auf seinen Gegner

Das entscheidende siebte Spiel findet am Dienstag in München statt. Im anderen Halbfinale hatte der Vorrundenerste Adler Mannheim den Kölner Haien mit 4:0-Siegen nicht den Hauch einer Chance gelassen. Die Finalserie startet dann am Donnerstag in Mannheim.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Sonntag, 14.04.2019, 18 Uhr

Statistik

Eishockey · DEL 6. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 14.04.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Augsburger Panther

Augsburger Panther

Roy – Tölzer, Lamb, Haase, Sezemsky, Valentine, McNeill, Rogl – Schmölz, LeBlanc, Hafenrichter, Sternheimer, Ullmann, Detsch, Holzmann, Gill, Fraser, White, Stieler, Payerl

2
Wappen EHC Red Bull München

EHC Red Bull München

aus den Birken – Boyle, Aulie, Y. Seidenberg, Bodnarchuk, Joslin, Button, Quaas – Mauer, Voakes, Kastner, M. Wolf, Hager, Ehliz, Parkes, Stajan, J. Mitchell, Shugg, Eder, Christensen

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Augsburger Panther EHC Red Bull München
Überzahl 6 Überzahlsituationen, 1 Tor 4 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 8 Min. 12 Min.

Strafen:

  • - 2 Min. - Beinstellen
  • - 2 Min. - Haken
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Hoher Stock
  • - 2 Min. - Unnötige Härte
  • - 2 Min. - Beinstellen
  • - 2 Min. - Unnötige Härte
  • - 2 Min. - Halten
  • - 2 Min. - Check mit dem Stock
  • - 2 Min. - Beinstellen

Tore:

  • 1:0 (39:56) Payerl (Sezemsky, LeBlanc) PP1
  • 2:0 (59:54) Payerl (White, Gill) ENG

Zuschauer:

  • 6.139

Schiedsrichter:

  • Daniel Piechaczek, Marian Rohatsch,

Stand: Sonntag, 14.04.2019, 16:29 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 14.04.2019, 16:22

Darstellung: