DEL - Mannheim verliert Derby in Schwenningen

Andrew Desjardins sitzt auf dem Boden

DEL, 22. Spieltag

DEL - Mannheim verliert Derby in Schwenningen

Tabellenführer Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga eine überraschend deutliche Niederlage im Derby bei den Schwenninger Wild Wings kassiert.

Am 22. Spieltag musste das Team von Trainer Pavel Gross eine 0:4 (0:0, 0:3, 0:1)-Pleite einstecken und hat nur noch fünf Punkte Vorsprung auf Meister EHC München, der 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) gegen die Krefeld Pinguine gewann.

Den Grundstein zu ihrem Erfolg legten die Wild Wings, die den vierten Sieg im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Paul Thompson feierten, innerhalb von nur fünf Minuten durch die Tore von Andreé Hult (21., 25.) und Simon Danner (23.). Den vierten Treffer besorgte Anthony Rech drei Sekunden vor Schluss (60.). Damit gab Schwenningen den letzten Tabellenplatz an die Grizzlys Wolfsburg ab.

Kölner Haie schlagen Nürnberg

Dank der Mannheimer Niederlage konnte der Tabellenzweite EHC München den Rückstand auf die Badener auf fünf Punkte verkürzen. Der Meister setzte sich nach Treffern von Ryan Button (43.) und John Mitchell (60.) verdient mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) gegen die in der Offensive zu schwachen Krefeld Pinguine durch.

Im dritten Spiel des Abends bezwangen die Kölner Haie die Nürnberg Ice Tigers souverän mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). Für die Haie trafen Felix Schütz (1.), Ryan Jones (12.), Jason Akeson (36.) und Morgan Ellis (55.). Den Nürnberger Ehrentreffer erzielte Brandon Segal (16.).

Statistik

Eishockey · DEL 22. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 28.11.2018 | 19.30 Uhr

Wappen Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings

Strahlmeier – Timonen, Sacher, Brückner, Bittner, Sonnenburg, Bassen – Korhonen, Höfflin, Kurth, Hult, Bartalis, Rech, Danner, Ri. Bukarts, Mcrae, Herpich, Wörle, El-Sayed, Kornelli

4
Wappen Adler Mannheim

Adler Mannheim

Endras – Mikkelson, Akdag, Katic, Larkin, Möser, Reul – Huhtala, Smith, Eisenschmid, L. Adam, G. Festerling, Kolarik, Hungerecker, Desjardins, Plachta, Soramies, Raedeke, Kink

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Schwenninger Wild Wings Adler Mannheim
Überzahl 2 Überzahlsituationen, 0 Tore 1 Überzahlsituation, 0 Tore
Strafminuten 4 Min. 6 Min.

Strafen:

  • - 2 Min. - Beinstellen
  • - 2 Min. - Hoher Stock
  • - 2 Min. - Beinstellen
  • - 2 Min. - Unnötige Härte
  • - 2 Min. - Unnötige Härte

Tore:

  • 1:0 (20:54) Hult (Rech)
  • 2:0 (22:44) Danner
  • 3:0 (24:56) Hult (Bartalis, Rech)
  • 4:0 (59:57) Rech (Hult)

Zuschauer:

  • 4.763

Schiedsrichter:

  • Aleksi Rantala, Markus Schütz,

Stand: Mittwoch, 28.11.2018, 22:02 Uhr

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Mittwoch, 28.11.18, 22.50 Uhr

dpa/sid | Stand: 28.11.2018, 22:11

Darstellung: