DEL - Meister Mannheim verbessert, München beibt vorn

Maxim Lapierre (l.) im Zweikampf mit Ben Smith

Deutsche Eishockey Liga, 5. Spieltag

DEL - Meister Mannheim verbessert, München beibt vorn

Meister Adler Mannheim hat sich nach dem bislang verpatzten Start in der DEL gegen Berlin formverbessert gezeigt. München baute derweil seine Siegesserie aus.

Gegen die Eisbären Berlin gelang den Adlern mit dem 4:1 (2:1, 2:0, 0:0) am Donnerstag (26.09.2019) der erste Heimsieg in dieser Saison. Benjamin Smith (9. Minute), Borna Rendulic (10.), Matthias Plachta (21.) und Jan-Mikäel Järvinen (38.) schossen den Titelverteidiger mit neun Punkten vorerst auf Platz drei. Berlin kommt mit fünf Zählern noch nicht in Schwung.

München baut Siegesserie aus

Der EHC Red Bull München hat derweil seine Siegesserie in der Deutschen Eishockey Liga weiter ausgebaut. Der 7:4 (1:1, 3:3, 3:0)-Erfolg in einer turbulenter Begegnung am Donnerstag beim ERC Ingolstadt bedeutete für den Vizemeister den fünften Erfolg im fünften Spiel und mit 15 Punkten die souveräne Tabellenführung. Ingolstadt bleibt mit drei Zählern im Tabellenkeller.

Nationalspieler Yasin Ehliz sorgte nur neun Sekunden nach Beginn des dritten Drittels mit seinem zweiten Tor des Tages zum 5:4 für die erste Gästeführung. Zuvor konnten die Münchner einen 1:3- und 2:4-Rückstand egalisieren. Chris Bourque (15. Minute/48.) traf ebenfalls doppelt für den Spitzenreiter.

Statistik

Eishockey · DEL 5. Spieltag 2019/2020

Freitag, 27.09.2019 | 19.30 Uhr

Wappen Kölner Haie

Kölner Haie

Wesslau – Kindl, Zerressen, Gagné, Ugbekile, Aronson, Gnyp – Akeson, Genoway, F. Tiffels, Uvira, Matsumoto, Hanowski, Dumont, Pfohl, Palka, Oblinger, Sill, Köhler

4
Wappen Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg

Pickard – Button, Likens, Bittner, Wurm, Bergman, Jones, M. Adam – Furchner, Johansson, Machacek, Fauser, G. Festerling, Sislo, Rech, M. Olimb, Aubin, V. Busch, Latta, Nijenhuis

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Kölner Haie Grizzlys Wolfsburg
Überzahl 2 Überzahlsituationen, 0 Tore 3 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten 6 Min. 4 Min.

Strafen:

  • Pfohl - 2 Min. - Halten
  • Aronson - 2 Min. - Beinstellen
  • Matsumoto - 2 Min. - Haken
  • Aubin - 2 Min. - Unnötige Härte
  • Button - 2 Min. - Hoher Stock

Tore:

  • 1:0 (12:22) Uvira (Hanowski, Gnyp)
  • 1:1 (24:21) Latta (Furchner, Jones)
  • 2:1 (37:25) Oblinger (Sill, Köhler)
  • 3:1 (37:42) Uvira (Hanowski, Kindl)
  • 3:2 (58:49) Button (Aubin, Rech)
  • 4:2 (59:48) Uvira (Pfohl) ENG

Zuschauer:

  • 11.704

Schiedsrichter:

  • Lasse Kopitz, Aleksi Rantala,

Stand der Statistik: Freitag, 27.09.2019, 21:52 Uhr

sid/dpa | Stand: 26.09.2019, 21:51

Darstellung: