DEL - Mannheim demonstriert Stärke gegen Berlin

Mannheims Matthias Plachta (l.) jubelt über das Tor zum 3:2 gegen Berlin

38. Spieltag

DEL - Mannheim demonstriert Stärke gegen Berlin

Spitzenreiter Adler Mannheim ist dem Hauptrundensieg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Schritt näher gekommen. Am 38. Spieltag gelang dem siebenmaligen Meister beim deutlichen und hochverdienten 6:2 (1:1, 3:1, 2:0) gegen die Eisbären Berlin vor 11.384 Zuschauern der fünfte Sieg in Serie.

Die Adler führen mit 84 Punkten die Tabelle mit einem komfortablen Vorsprung vor Meister Red Bull München (72) an. Die Eisbären (53) boten gegen Mannheim am Donnerstag (10.01.2019) fast zwei Drittel lang eine ansprechende Vorstellung und sind trotz der sechsten Niederlage im neunten Spiel unter Interimstrainer Stephane Richer weiter Tabellenneunter. Das Erreichen der Pre-Play-offs ist für den Vizemeister mit 15 Punkten Vorsprung auf die Nürnberg Ice Tigers auf Rang elf wohl nicht in Gefahr.

Plachta, Desjardins und Adam treffen doppelt für die Adler

Der deutsche Nationalstürmer Matthias Plachta (12. Minute/38.), die Kanadier Andrew Desjardins (21.) und Luke Adam (40./44.) sowie der Amerikaner Chad Kolarik (57.) sorgten in der Mannheimer SAP-Arena für den verdienten Heimsieg des Teams von Trainer Pavel Gross. Andre Rankel (7.) und James Sheppard (24.) trafen für die zu Beginn ebenbürtigen Berliner.

Das DEL-Wintergame 2019

Sportschau 09.01.2019 02:04 Min. ARD

Mannheims erster Verfolger EHC Red Bull München kann am Freitag (11.01.2019, 19.30 Uhr) auswärts gegen die Krefeld Pinguine nachziehen. Außerdem steht am Samstag (12.01.2019, 16.30 Uhr) das DEL-Wintergame zwischen den viertplatzierten Kölner Haien und der auf Rang drei rangierenden Düsseldorfer EG statt.

red/sid/dpa | Stand: 10.01.2019, 21:45

Darstellung: