Plogging - Laufen, bis der Dreck weg ist

Plogging in Köln

Kombination aus Jogging und Müll aufsammeln

Plogging - Laufen, bis der Dreck weg ist

Von Anita Horn

Plogging ist Sport und Naturschutz in einem und wird in Deutschland und international gerade eine immer größere Laufbewegung.

In Schweden steht es für "plocka upp", was "pflücken" oder "aufheben" bedeutet. Auf Englisch heißt es "pick up“ und im Deutschen "Plastik aufsammeln". Dazu kommt das Wort „Jogging“. Zig Sprachen, ein Ziel: beim Joggen oder Wandern seine Stadt aufzuräumen.

In allen Städten, Parks, Wäldern und am Straßenrand liegen Sachen herum, die dort nicht gehören: Zigarettenkippen im Sandkasten, leere Plastikflaschen im Laub, Brötchentüten auf der Parkbank. Weil aber Laufen auf sauberen Strecken am meisten Spaß macht, schließen sich neuerdings vielerorts Sportler zusammen und räumen den Müll weg.

Trainingseffekt

Und das kann ganz schön anstrengend sei. Das permanente Stoppen und Anlaufen ist eine Art Intervall-Training. Das Bücken und Aufrichten trainiert die Beinmuskulatur und setzt neue Reize. Zudem wird der Müllsack mit jedem Kilometer schwerer. Das zusätzliche Gewicht trainiert Herz-Kreislauf-System und die Arme gleich mit.

Plog Plog, Hurra!

In Köln gibt es seit Februar 2018 die Gruppe "Plogging Cologne“ und eine Facebook-Gruppe, über die sich die Plogger verabreden. Die städtischen Müllbetriebe unterstützen die Aktionen mit Müllbeuteln und Handschuhen.

Gelaufen wird in ein bis zwei Gruppen, so dass ambitioniertere Läufer längere Strecken schneller ablaufen können und Laufanfänger etwas entspannter durch die Stadt ziehen. Auch Eltern mit Kinderwagen und Walker sind dabei.

In anderen Städten wie Bochum und Berlin gibt es ebenfalls regelmäßige Plogging-Treffs. Und Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt oder Halle schließen sich mit unregelmäßigen Läufen an. Um nicht den Überblick zu verlieren, gibt es nun erstmalig eine interaktive Plogging-Karte. Hier können Gruppen aus ganz Deutschland sich und ihre Veranstaltung melden.

Beim Wandern und zu Wasser

Plogging in Köln

Läufer und Sammler - Plogging in Köln

Auch Wandergruppen und Wassersportler beteiligen sich bereits am Plogging. Im Mai soll eine Aufräum-Aktion auf der Ruhr stattfinden. Und auch international ist das so genannte SUP Picking, also Stand Up Paddling und Picking Up Litter vom Surfboard aus, ein wachsender Trend. In Mexiko, Frankreich und Costa Rica wird schon länger vom Surfboard aus Müll aus Seen und Ozeanen gefischt.

Stand: 22.03.2018, 09:30

Darstellung: