Pacquiao ältester Weltergewichts-Weltmeister

Manny Pacquiao schlägt Keith Thurman ins Gesicht

Weltergewichtskampf in Las Vegas

Pacquiao ältester Weltergewichts-Weltmeister

Der philippinische Box-Star Manny Pacquiao hat erneut Geschichte geschrieben: Mit seinem Sieg gegen WBA-Superchampion Keith Thurman in Las Vegas avancierte der 40-Jährige zum bislang ältesten Weltergewichts-Weltmeister.

Gegen seinen zehn Jahre jüngeren Gegner gewann Pacquiao am Samstag (20.07.2019/Ortszeit) nach Punkten. Zwei Richter sahen Pacquiao mit 115:112 vorn, der dritte entschied sich mit 114:113 für Thurman.

"Es hat Spaß gemacht, er ist ein guter Kämpfer und ein guter Boxer, er war stark", sagte Pacquiao, der seinen Gegner in der MGM Grand Garden Arena in der ersten Runde zwischenzeitlich auf die Bretter schickte und den Kampf nach zwölf Runden für sich entschied.

Für Thurman war es die erste Niederlage in seiner Karriere, zuvor hatte er 29 Kämpfe gewonnen. Seit 2015 hatte der US-Amerikaner den Weltergewichtstitel viermal erfolgreich verteidigt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Weltmeister in sieben Gewichtsklassen

Pacquiao, als einziger Boxer Weltmeister in sieben anerkannten Gewichtsklassen, gewann von 71 Profikämpfen 62, davon 39 durch K.o. Zuletzt hatte Pacquiao seine Fans bei Twitter über den nächsten Gegner abstimmen lassen.

Die Wahl fiel auf den alten Widersacher Floyd Mayweather junior, doch der hat seine Karriere beendet. 2015 verlor der "Pacman" gegen "Money" Mayweather den höchstdotierten Boxkampf der Geschichte. Der US-Amerikaner Mayweather kassierte rund 150 Millionen, Pacquiao 100 Millionen Dollar Gage.

sid/dpa | Stand: 21.07.2019, 11:06

Darstellung: