Beach-Volleyball - Laboureur/Sude verlieren Finale in Gstaad

Chantal Laboureur und Julia Sude bejubeln einen Punktgewinn in Gstaad

Beachvolleyball-World-Tour in Gstaad

Beach-Volleyball - Laboureur/Sude verlieren Finale in Gstaad

Die Beach-Volleyballerinnen Chantal Laboureur und Julia Sude haben beim World-Tour-Turnier in Gstaad das Finale verloren.

Gegen die topgesetzten Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan Melissa aus Kanada unterlag das deutsche Duo am Sonntag (15.07.2018) in drei Sätzen. Die Titelverteidigerinnen aus Stuttgart und Friedrichshafen hatten mit 17:21, 21:12, 15:17 das Nachsehen.

"Wir haben hier einige enge Sätze gehabt und viel Erfahrung gesammelt", sagte Sude nach der knappen Finalniederlage.

Favorisiert bei der EM in Den Haag ab Montag

Trotz der Finalniederlage gelten Laboureur und Sude als große Favoritinnen bei den am Montag in Den Haag beginnenden Europameisterschaften, denn da sind die Kanadierinnen nicht dabei.

Vor einem Jahr gewann das deutsche Duo im lettischen Jurmala mit Bronze seine erste EM-Medaille, nun soll es in Abwesenheit der Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst nach ganz oben gehen.

Fünf DVV-Teams im Rennen

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) schickt insgesamt fünf Teams ins Rennen. Neben Laboureur/Sude treten bei den Frauen noch Victoria Bieneck/Isabel Schneider, Margareta Kozuch/Karla Borger sowie Kim Behrens/Sandra Ittlinger an.

Bei den Männern sind Philipp-Arne Bergmann/Yannick Harms am Start. Das Frauen-Turnier beginnt am Dienstag, die Männer starten bereits am Montag.

Stand: 15.07.2018, 19:37

Darstellung: