NBA - Westbrook wechselt zu den Houston Rockets

Russell Westbrook

Nächster Blockbuster-Transfer

NBA - Westbrook wechselt zu den Houston Rockets

Der nächste spektakuläre Wechsel in der NBA ist perfekt: Russell Westbrook verlässt die Oklahoma City Thunder und spielt künftig für die Houston Rockets.

Im Gegenzug für ihren Schlüsselspieler lassen die Texaner Chris Paul nach Oklahoma ziehen, wie der Besitzer der Rockets, Tilman Fertitta, am Donnerstag (11.07.2019, Ortszeit) dem Sender "Fox 26" bestätigte. Auch künftige Draft Picks wurden demnach in den Deal einbezogen.

Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder findet sich etwa zwölf Monate nach seinem Wechsel von den Atlanta Hawks nach Oklahoma in einer völlig veränderten Situation wieder. Mit Paul George (Los Angeles Clippers) hatte sich zuvor schon der erste Starspieler verabschiedet - die Thunder setzen offenbar voll auf einen Neuaufbau. Dass Paul und auch Schröder in Oklahoma bleiben, schätzen Beobachter als noch nicht gänzlich geklärt ein.

Teamkollege von James Harden

In Houston geht Westbrook künftig mit dem früheren Liga-MVP James Harden auf Punktejagd, der bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Liga in der abgelaufenen Saison Platz zwei belegte.

NBA: Spektakuläre Deals und Trades Sportschau 01.07.2019 Verfügbar bis 01.07.2020 Das Erste

Angesichts der zahlreichen Transfers von absoluten Spitzenspielern galt die Wechselperiode 2019 schon vor dem Tauschgeschäft mit Westbrook und Paul als spektakulärste der NBA-Geschichte. Nun ist sie um ein schlagzeilenträchtiges Kapitel reicher.

dpa/sid | Stand: 12.07.2019, 07:17

Darstellung: