NBA - Schröder lässt mit OKC Krise hinter sich

Dennis Schröder (M.) in Aktion

NBA

NBA - Schröder lässt mit OKC Krise hinter sich

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat Oklahoma City Thunder nach zuletzt schwierigen Tagen zum zweiten Saisonsieg in der nordamerikanischen Profiliga NBA geführt. Moritz Wagner verliert erneut mit Washington.

Der 26 Jahre alte Schröder riss beim 115:104 gegen die New Orleans Pelicans am Samstag (02.11.2019/Ortszeit) das Spiel in der Schlussphase an sich, die letzten sechs Zähler für Thunder erzielte Schröder selbst. Nach sechs Spielen steht Oklahoma dennoch in der unteren Hälfte der Western Conference. Insgesamt steuerte Schröder 17 Punkte, neun Rebounds und zwei Assists zum Sieg bei, bester Werfer seines Teams war Shai Gilgeous-Alexander mit 23 Zählern.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wagner konnte auch mit seiner Saisonbestleistung die nächste Niederlage der Washington Wizards nicht verhindern. Der 22-Jährige erzielte beim 109:131 gegen die Minnesota Timberwolves als Bankspieler 14 Punkte und holte fünf Rebounds. Isaac Bonga stand erneut in der Startformation der Wizards und kam auf drei Punkte und drei Rebounds.

Meister Toronto verliert

Die Philadelphia 76ers gewannen auch ihr fünftes Saisonspiel, bleiben als einziges Team der Liga ungeschlagen und konnten sich bei Furkan Korkmaz bedanken. Der Türke traf beim 129:128 bei den Portland Trail Blazers 0,4 Sekunden vor der Schlusssirene entscheidend für drei Punkte.

NBA – Rekord-Triple-Doubles von LeBron James und Luka Doncic Sportschau 02.11.2019 00:57 Min. Verfügbar bis 02.12.2020 Das Erste

Meister Toronto Raptors kassierte beim 105:115 bei den Milwaukee Bucks die zweite Saisonniederlage und scheiterte dabei vor allem an Giannis Antetokounmpo: Der Grieche kam auf 36 Punkte, 15 Rebounds und acht Assists für die Bucks.

dpa/sid | Stand: 03.11.2019, 10:22

Darstellung: