NBA - Siegesserie von Schröder und Oklahoma gerissen

Dennis Schröder (l.) im Duell mit Robin Lopez von den Chicago Bulls

Basketball

NBA - Siegesserie von Schröder und Oklahoma gerissen

Die Erfolgsserie des Basketball-Nationalspielers Dennis Schröder mit Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen Profiliga NBA ist gerissen. Ein anderer Deutscher hatte dagegen Grund zur Freude.

Nach vier Siegen in Folge musste sich das Team des Braunschweigers am Freitag (07.12.2018/Ortszeit) bei Ex-Meister Chicago Bulls mit 112:114 erstmals wieder geschlagen geben.

Schröder konnte die achte Niederlage seiner Mannschaft im 24. Saisonspiel mit seinen 19 Punkten nicht verhindern. Erfolgreichste Werfer der Gäste, die im Westen als Tabellenvierter auf Play-off-Kurs liegen, waren Superstar Russell Westbrook mit 24 Zählern und Steven Adams mit 21 Punkten.

Bonga feiert Debüt

Unterdessen feierte die deutsche Hoffnung Isaac Bonga bei den Los Angeles Lakers bei der 120:133-Auswärtsniederlage gegen die San Antonio Spurs sein Debüt in der stärksten Liga der Welt. Bongas NBA-Einstand stand allerdings unter keinem guten Stern: Die Mannschaft des erst kürzlich aus dem Farmteam der Kalifornier zu den Profis beförderten Ex-Frankfurters ging bei den Spurs erstmals nach vier Siegen in Serie wieder als Verlierer aus der Halle. Bonga stand dabei insgesamt 67 Sekunden auf dem Parkett, blieb aber ohne zählbaren Erfolg.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wagner nicht im Kader

Im Gegensatz zu dem 19-Jährigen gehörte Moritz Wagner, der kürzlich seine ersten Punkte in der NBA gefeiert hatte, nicht zum Kader der Lakers. Das Team um Superstar LeBron James belegt im Westen zwei Plätze hinter Oklahoma Rang sechs.

sid/dpa | Stand: 08.12.2018, 09:22

Darstellung: