NBA - Westbrook trifft und trifft und trifft

Russell Westbrook

Basketball

NBA - Westbrook trifft und trifft und trifft

Dennis Schröder eilt mit Oklahoma City Thunder in der NBA von Sieg zu Sieg - einmal mehr wegen eines erneut überragenden Russell Westbrook.

Das Team gewann am Mittwoch (05.12.2018/Ortszeit) bei den Brooklyn Nets 114:112 und übernahm mit dem 16. Saisonsieg Tabellenplatz zwei in der Western Conference hinter den Denver Nuggets.

Während Schröder in 30 Einsatzminuten zwölf Punkte erzielte und zwei Rebounds holte, feierte Westbrook den nächsten Meilenstein seiner Karriere: Mit 21 Punkten, 15 Rebounds und 17 Assists erzielte der 30-Jährige sein 108. "Triple-Double" und zog in der ewigen Bestenliste an Jason Kidd (107) vorbei auf Platz drei hinter den NBA-Ikonen Oscar Robertson (181) und Earvin "Magic" Johnson (138).

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Pleite für Dallas und Kleber

Maximilian Kleber musste mit den Dallas Mavericks im Gegensatz zu Schröder eine Niederlage hinnehmen. Beim 106:132 bei den New Orleans Pelicans stand Kleber gut 24 Minuten auf dem Feld, er erzielte fünf Punkte und holte fünf Rebounds. Bester Werfer der "Mavs", die weiter ohne den seit Monaten angeschlagenen Superstar Dirk Nowitzki spielen, war Harrison Barnes (16 Punkte).

Wagner ohne Einsatzzeit

Moritz Wagner und Isaac Bonga blieben beim 121:113 der Los Angeles Lakers gegen die San Antonio Spurs ohne Einsatz. Bei den Memphis Grizzlies feierte der zuvor lange vereinslose Joakim Noah, der Sohn des früheren französischen Tennisstars Yannick Noah, sein Comeback nach elf Monaten und gewann mit seinem neuen Team 96:86 gegen die Los Angeles Clippers.

sid/dpa | Stand: 06.12.2018, 08:45

Darstellung: