NBA - Dallas verliert ohne Nowitzki in Phoenix

J.J. Barea von den Dallas Mavericks verpasst den Ball

Saisonstart

NBA - Dallas verliert ohne Nowitzki in Phoenix

Ohne den angeschlagenen Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihren Saisonstart in der nordamerikanischen Profiliga NBA verpatzt.

Die Texaner verloren am Mittwoch (17.10.2018/Ortszeit) bei den Phoenix Suns mit 100:121 (46:56). Devin Booker war mit 35 Punkten Topscorer der Gastgeber. Bei den "Mavs" traf Dwight Powell mit 16 Zählern am besten. Neuzugang DeAndre Jordan (elf Punkte/zwölf Rebounds) und Top-Draftpick Luka Doncic (zehn Punkte/acht Rebounds/vier Assists) zeigten solide Leistungen im ersten regulären Saison-Auftritt der Mavericks. Maxi Kleber erzielte in knapp 17 Spielminuten acht Punkte und holte zwei Rebounds.

Pleite auch für Hartenstein

Talent Isaiah Hartenstein kassierte mit den Houston Rockets ebenfalls eine Niederlage zum Saisonstart. Mit 112:131 (54:71) mussten sich die Rockets in eigener Halle den New Orleans Pelicans geschlagen geben. Eric Gordon war mit 21 Punkten Houstons erfolgreichster Werfer. Superstar James Harden kam auf 19 Punkte, zehn Assists und neun Rebounds. Der 20-jährige Hartenstein blieb ohne Punkte. Der überragende Mann im Spiel war jedoch Pelicans-Center Anthony Davis mit 32 Punkten, 16 Rebounds und acht Assists.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Walkers Punkte reichen Charlotte nicht

Die Charlotte Hornets verloren ihre Auftaktpartie trotz einer 41-Punkte-Performance von Aufbauspieler Kemba Walker gegen die Milwaukee Bucks 112:113 (54:67). Angeführt von Giannis Antetokounmpo (25 Punkte/18 Rebounds/acht Assists) konnten insgesamt sechs Bucks-Spieler zweistellig punkten.

dpa/red | Stand: 18.10.2018, 08:30

Darstellung: