Boston verliert Topspiel gegen Milwaukee

Giannis Antetokounmpo (M.) im Spiel bei den Boston Celtics

NBA

Boston verliert Topspiel gegen Milwaukee

Die Boston Celtics suchen in der NBA weiter nach ihrer Topform. Im Duell mit den Milwaukee Bucks setzte es die zweite Heimpleite in Folge. Einen Sieg gab es für die Los Angeles Lakers.

Ohne die deutschen Basketball-Profis Moritz Wagner und Isaac Bonga haben die Los Angeles Lakers am Freitag (21.12.2018/Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga NBA gegen die New Orleans Pelicans 112:104 (69:65) gewonnen. Mit dem ersten Sieg nach zwei Niederlagen bleiben die Lakers Vierter der Western Conference.

Superstar LeBron James war mit einem Triple-Double aus 22 Punkten, 12 Rebounds und 14 Assists der dominante Spieler in der die gesamte Zeit über spannenden Partie, in der die Kalifornier nie auf mehr als 13 Punkte davonziehen konnten. Bester Werfer war Kyle Kuzma (23 Punkte). Anthony Davis (30 Punkte) traf für New Orleans am besten.

Niederage für Boston gegen Milwaukee

Daniel Theis verlor unterdessen mit den Boston Celtics gegen die Milwaukee Bucks 107:120 (48:65). Für die Celtics war es die dritte Niederlage in Folge, für Milwaukee, Zweiter der Eastern Conference hinter den Toronto Raptors, der vierte Sieg in Serie.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Theis kam in 24 Minuten Spielzeit auf neun Punkte, fünf Rebounds und einen Assist. Die Celtics dominierten nur in der Anfangsphase, als sie mit neun Punkten führten, die Partie, ehe Milwaukee das Zepter übernahm und den Erfolg nach Hause brachte.

dpa, sid | Stand: 22.12.2018, 10:20

Darstellung: