NBA - Dallas beendet Negativserie

Dallas-Spieler Maximilian Kleber (l.) im Duell mit Ante Zizic (M.) und  Collin Sexton (r.) aus Cleveland

Basketball

NBA - Dallas beendet Negativserie

Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit den Dallas Mavericks erstmals nach sieben Niederlagen in Serie wieder gewonnnen.

Die "Mavs" siegten am Samstag (16.03.2019/Ortszeit) 121:116 gegen die Cleveland Cavaliers. Kleber schaffte mit 18 Punkten dabei einen Karrierebestwert, zudem sammelte der Forward zwölf Rebounds und damit so viele wie nie zuvor in seinen knapp zwei Jahren in der NBA. Nowitzki verbuchte 14 Zähler. Dem 40-Jährigen fehlen noch vier Punkte, um Wilt Chamberlain in der ewigen Korbjägerliste der NBA vom sechsten Rang zu verdrängen. Dennoch hat Dallas kaum noch Chancen auf eine Teilnahme an den Play-offs.

Schröder und Oklahoma unterliegen dem Meister

Bessere Aussichten haben dagegen der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder, obwohl sie 88:110 gegen die Golden State Warriors verloren. Bei den Gästen aus Kalifornien fehlte Superstar Kevin Durant aufgrund von Knöchelproblemen, Stephen Curry war mit 33 Punkten bester Werfer beim Meister. Schröder markierte ordentliche 15 Punkte, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. In der Tabelle liegt OKC auf dem fünften Platz im Westen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Theis siegt mit Boston

Mit dem wiedergenesenen Daniel Theis im Kader hat Rekordmeister Boston Celtics sein Heimspiel gegen die Atlanta Hawks mit 129:120 gewonnen und seinen fünften Tabellenplatz in der Eastern Conference gefestigt. Nationalspieler Theis, der zuletzt beim Sieg gegen die Sacramento Kings wegen einer Erkrankung gefehlt hatte, kam in knapp neun Minuten Spielzeit auf drei Punkte und einen Rebound. Erfolgreichster Werfer der Partie war Bostons Point Guard Kyrie Irving, dem mit 30 Punkten und elf Rebounds ein Double-Double gelang. Für die Hawks steuerte Point Guard Trae Young 26 Punkte und vier Rebounds bei.

sid/dpa | Stand: 17.03.2019, 10:00

Darstellung: