NBA - Oklahoma City besiegt Cleveland

Dennis Schröder in der Verteidigung gegen Collin Sexton

Auch Dallas erfolgreich

NBA - Oklahoma City besiegt Cleveland

Die Oklahoma City Thunder haben in der NBA die Cleveland Cavaliers klar besiegt - Dennis Schröder spielte dabei diesmal nur eine Nebenrolle. Auch Dallas ist weiter in Topform.

Angeführt von Spielmacher Russell Westbrook gewannen die Thunder am Mittwoch (28.11.2018, Ortszeit) gegen den Vizemeister 100:83 (47:47). Der 30-jährige Westbrook verbuchte mit 23 Punkten, 19 Rebounds und 15 Assists ein Triple-Double. Schröder erzielte nur sechs Zähler. Für Oklahoma City war es der 13. Sieg im 20. Saisonspiel.

Dallas gewinnt "Texas-Derby"

Die Dallas Mavericks konnten das texanischen Derby gegen die Houston Rockets mit 128:108 (74:56) gewinnen. Nachwuchstalent Luka Doncic und Devin Harris waren mit jeweils 20 Punkten die erfolgreichsten Scorer der "Mavs". Der Würzburger Maxi Kleber steuerte neun Punkte zum Auswärtserfolg bei. Dirk Nowitzki fehlt seinem Team weiterhin wegen Fußproblemen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Houstons James Harden (25 Punkte/17 Assists/elf Rebounds) überzeugte bei der Niederlage mit einem Triple-Double. Der 20-jährige Deutsche Isaiah Hartenstein kam auf fünf Zähler. Nach dem dritten Sieg in Serie hat Dallas eine Bilanz von zehn Siegen und neun Niederlagen. Houston steht nach der vierten Pleite bei einer Bilanz von 9:11.

dpa/red | Stand: 29.11.2018, 08:41

Darstellung: