Mavericks bauen Serie aus

Dallas-Jungstar Luka Doncic

NBA

Mavericks bauen Serie aus

Angeführt von einem erneut überragenden Luka Doncic haben die Dallas Mavericks in der NBA bereits den fünften Sieg in Serie gefeiert.

Im Texas-Duell bei den Houston Rockets um die Superstars James Harden und Russell Westbrook gewannen die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga eindrucksvoll mit 137:123.

Luka Doncic erzielte 41 Punkte und gab elf Assists. Der 20-Jährige war erneut der überragende Akteur im Spiel. Kristaps Porzingis (23 Punkte/13 Rebounds) und Tim Hardaway Jr. (31 Punkte) lieferten ebenfalls starke Leistungen ab. Nationalspieler Maxi Kleber zeigte mit elf Punkten, zwei Rebounds und einem Assist eine ordentliche Leistung.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Partie andauernd kontrolliert

Mit dem elften Sieg im 16. Spiel löste Dallas die Rockets an der Spitze der Southwest Divison ab und verbesserte sich in der Western Conference auf Platz drei.

Die Mavericks kontrollierten die Partie über die komplette Spieldauer, Houston lief die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. Die Rockets, bei denen Harden (32) und Westbrook (27) die Topscorer waren, kassierten bereits ihre dritte Niederlage in Folge.

Niederlage für Wizards

Die Washington Wizards zogen trotz eines Double-Double des Berliners Moritz Wagner in eigener Halle gegen die Sacramento Kings mit 106:113 (57:57) den Kürzeren.

Der 22-Jährige erzielte zwölf Punkte und holte elf Rebounds. Landsmann Isaac Bonga kam auf zwei Zähler. Das Team aus der US-Hauptstadt liegt mit fünf Erfolgen aus 14 Partien auf Platz neun im Osten.

sid, dpa | Stand: 25.11.2019, 07:51

Darstellung: