Nowitzki und Kleber siegen knapp - Wagner chancenlos

Maxi Kleber

NBA

Nowitzki und Kleber siegen knapp - Wagner chancenlos

Einen ganz knappen Sieg fuhren die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki und Maxi Kleber in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Portland Trail Blazers ein. Moritz Wagner war mit den Los Angeles Lakers in Philadelphia ohne Chance.

Der Heimsieg für Basketball-Legende Nowitzki und seine Mavericks fiel äußerst knapp aus: Die Texaner gewannen am Sonntag (10.02.2019) gegen die Portland Trail Blazers 102:101 (47:57). Der 40-jährige Würzburger erzielte drei Punkte und holte drei Rebounds. Landsmann Maxi Kleber, der in der Anfangsformation der "Mavs" stand, verbuchte neun Punkte und holte vier Rebounds.

Doncic schafft 28 Punkte

Nachwuchsstar Luka Doncic war mit 28 Punkten Dallas' erfolgreichster Punktesammler im Spiel. Bei den Gästen aus Portland überzeugte Aufbauspieler Damian Lillard mit 30 Zählern. Mit einer Bilanz von 26 Siegen und 29 Niederlagen liegen die Mavericks weiter außerhalb der Play-off-Plätze in der Western Conference.

Dennis Schröder hat mit Oklahoma City Thunder dank einer starken Aufholjagd den nächsten Erfolg eingefahren. Bei den Houston Rockets gewann das Team des deutschen Nationalspielers 117:112 und feierte den dritten Sieg in Serie. Thunder ist weiterhin dritte Kraft in der Western Conference und bleibt den Topteams Golden State Warriors und Denver Nuggets auf den Fersen.

Schröder mit 17 Punkten

Schröder kam erneut von der Bank und steuerte in rund 22 Minuten Spielzeit 17 Punkte zum Sieg bei. Isaiah Hartenstein kam bei den Rockets nicht zum Einsatz. 

Die Los Angeles Lakers mit dem Berliner Moritz Wagner haben dagegen die nächste heftige Niederlage kassiert. Bei den Philadelphia 76ers ging das Team um Superstar LeBron James 120:143 unter. Wagner nahm in gut drei Minuten Spielzeit zwei Würfe und traf einen Dreier. In der vergangenen Woche hatte James im Spiel bei den Indiana Pacers (94:136) die höchste Pleite seiner Karriere hinnehmen müssen.

Nächste Packung für LeBron James

Nun war der 34-Jährige mit seinen Lakers erneut chancenlos, der dreimalige NBA-Champion kam auf 18 Punkte, zehn Rebounds und neun Assists. Bei den Sixers glänzte Center Joel Embiid mit 37 Punkten sowie 14 Rebounds. Philadelphia liegt im Osten mit 36 Siegen und 20 Niederlagen auf Platz vier. Die Lakers (28:28) sind im Westen nur Zehnter und müssen sich strecken, um die Play-offs noch zu erreichen. 

Dramatisch verlief der Arbeitstag für Daniel Theis. Der Nationalspieler unterlag mit den Boston Celtics den Los Angeles Clippers mit 112:123, sein Team gab dabei eine zwischenzeitliche 28-Punkte-Führung aus der Hand. Die zweite Niederlage nacheinander bedeutet für Boston vorerst Platz fünf in der Eastern Conference. Theis kam in gut 16 Minuten Spielzeit auf zehn Punkte und fünf Rebounds.

NBA - Trade Deadline: Raptors, Sixers, Bucks rüsten auf Sportschau 08.02.2019 28:42 Min. Verfügbar bis 08.02.2020 Das Erste

dpa | Stand: 11.02.2019, 08:39

Darstellung: