NBA - Lakers unterliegen Toronto

LeBron James

Basketball

NBA - Lakers unterliegen Toronto

Die Los Angeles Lakers haben in der NBA gegen die Toronto Raptors nie eine echte Chance gehabt und trotz Superstar LeBron James deutlich mit 107:121 verloren.

Das erste Viertel am Sonntag (04.11.2018/Ortszeit) verlief dabei historisch schlecht: Nach zwölf Minuten lagen die Gastgeber mit 25 Punkten (17:42) zurück, so deutlich wie noch nie in ihrer Geschichte seit Einführung der Wurfuhr 1954.

Starker Ibaka

Für Los Angeles war es die sechste Niederlage im zehnten Saisonspiel. Torontos Serge Ibaka war mit 34 Punkten und zehn Rebounds der Topscorer im Spiel. Bei den Lakers überzeuge Kyle Kuzma mit 24 Punkten. Superstar LeBron James beendete die Partie mit 18 Zählern. Das deutsche Talent Moritz Wagner stand zumindest im Aufgebot der Lakers, kam aber nicht zum Einsatz.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Einen Tag zuvor war dem Team aus der Stadt der Engel bei den Portland Trail Blazers erst der vierte Sieg gelungen. Klub-Präsident "Magic" Johnson hatte für Aufsehen gesorgt, weil er in einem internen Treffen Coach Luke Walton zum Rapport bestellt und ein klar erkennbares Offensivsystem gefordert haben soll.

dpa//sid/red | Stand: 05.11.2018, 09:20

Darstellung: