NBA - 24 Punkte für Embiid mit Bryants "24"

Joel Embiid (am Ball)

Basketball

NBA - 24 Punkte für Embiid mit Bryants "24"

In Gedenken an den verstorbenen Kobe Bryant hat Basketball-Star Joel Embiid ausnahmsweise ein Trikot mit der Nummer "24" getragen. Damit warf er beim Sieg seiner Philadelphia 76ers 24 Punkte.

All-Star Joel Embiid spielte am Dienstag (28.01.20, Ortszeit) einmalig mit Bryants langjähriger Trikotnummer 24 und erzielte als Topscorer 24 Punkte beim 115:104 (59:54)-Sieg gegen die Golden State Warriors. Der am Sonntag im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopter-Absturz tödlich verunglückte Bryant wurde 1978 in Philadelphia geboren, sein Vater Joe spielte zu der Zeit bei den 76ers.

Embiids Teamkollege Zhaire Smith lief statt mit der Trikotnummer 8, die Bryant zu Beginn seiner Karriere getragen hatte, mit der 7 auf. Auch andere NBA-Spieler haben angekündigt, die Trikotnummern 8 oder 24 in Gedenken an Bryant dauerhaft wechseln zu wollen, darunter Spencer Dinwiddie (Brooklyn Nets) und Terrence Ross (Orlando Magic).

NBA - Die Sportwelt gedenkt Kobe Bryant Sportschau 27.01.2020 02:28 Min. Verfügbar bis 27.01.2021 Das Erste

Hohe Niederlage für Kleber und die Mavericks

Der deutsche Nationalspieler Maxi Kleber und die Dallas Mavericks kassierten in der NBA ihre bislang höchste Saisonniederlage. Gegen die Phoenix Suns verlor das Team um Jungstar Luka Doncic mit 104:133. Nach frühem Rückstand konnte der Meister von 2011 im gesamten Spiel nicht einmal die Führung übernehmen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Doncic legte zwar mit 21 Punkten, sechs Rebounds und zwei Assists eine ordentliche Leistung hin, doch ansonsten kam von Dallas unter den Augen des deutschen Superstars Dirk Nowitzki wenig. Kleber erzielte insgesamt sechs Punkte und holte fünf Rebounds.

Milwaukee Bucks: Neuer Punkterekord bei 151:131-Sieg Sportschau 28.01.2020 00:51 Min. Verfügbar bis 29.02.2020 Das Erste

Nach Anpfiff hatten beide Mannschaften zunächst der verstorbenen Ikone Bryant Respekt gezollt. Im Gedenken an dessen Rückennummern 8 und 24 begingen die Teams eine sogenannte 8- und eine 24-Second-Violation. Im Basketball müssen die Mannschaften den Ball bei Ballbesitz in acht Sekunden über die Mittellinie bringen und haben lediglich 24 Sekunden Zeit den Angriff abzuschließen.

Theis mit zehn Punkten und elf Rebounds

Sportlich machte Nationalspieler Daniel Theis beim 109:101-Sieg seiner Boston Celtics bei den Miami Heat auf sich aufmerksam. Der deutsche Center kam in fast 30 Minuten Spielzeit auf zehn Punkte und elf Rebounds. Schlechter lief es für Theis' Nationalmannschaftskollegen Isaac Bonga, der mit den Washington Wizards in einem Offensivspektakel 131:151 bei den Milwaukee Bucks verlor. Bester Werfer war in Abwesenheit von Superstar Giannis Antetokounmpo Bucks-Forward Khris Middelton mit 51 Punkten.

dpa/sid | Stand: 29.01.2020, 08:08

Darstellung: