NBA - Nowitzki erlebt schwarzen Tag gegen die Celtics

Semi Ojeleye (37, Mitte, rechts) von den Boston Celtics im Zweikampf mit Dirk Nowitzki (41)

NBA

NBA - Nowitzki erlebt schwarzen Tag gegen die Celtics

Die Dallas Mavericks hatten in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA am Freitag (04.01.2019/Ortszeit) gegen die Boston Celtics beim 93:114 (51:58) keine echte Chance.

Die Celtics feierten mit einer konzentrierten Leistung einen Start-Ziel-Sieg und lagen die gesamte Partie über in Front. Bostons deutscher Nationalspieler Daniel Theis erzielte acht Punkte, 13 Rebounds und drei Assists.

0/10 und trotzdem gefeiert

Dirk Nowitzki blieb bei zehn Wurfversuchen komplett ohne Zähler und holte nur zwei Rebounds, von den Bostoner Fans wurde er bei seinem möglicherweise letzten Auftritt dort trotzdem gefeiert. Mit einem Korberfolg hätte "Dirkules" der Spieler aus der Western Conference werden können, der die meisten Punkte in Boston erzielt hat. "Da muss ich wahrscheinlich noch ein Jahr dranhängen", kommentierte Nowitzki den verpassten Rekord gewohnt humorvoll. Maximilian Kleber kam gar nicht zum Einsatz.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Boston bleibt Fünfter der Eastern Conference, Dallas Viertletzter der Western Conference, so dass die Mavericks stark um den Einzug in die Play-offs zittern müssen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Oklahoma bleibt oben dran

Dennis Schröder gewann mit den Oklahoma City Thunder bei den Portland Trail Blazers hauchdünn 111:109 (57:64) und bleibt mit seiner Mannschaft durch den dritten Sieg in Folge Zweiter der Western Conference hinter den Denver Nuggets.

Der Braunschweiger verbuchte zehn Punkte und je drei Rebounds und Assists. Matchwinner war einmal mehr Superstar Paul George mit 37 Zählern.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Moritz Wagner und Isaac Bonga kamen beim 112:119 (59:63) der erneut ohne den verletzten LeBron James angetretenen Los Angeles Lakers gegen die New York Knicks nicht zum Einsatz.

dpa/red | Stand: 05.01.2019, 10:26

Darstellung: