Basketballer kassieren Niederlage gegen Japan

Deutschlands Dennis Schröder

WM-Vorbereitung

Basketballer kassieren Niederlage gegen Japan

Die deutschen Basketballer haben in der WM-Vorbereitung ihre erste Niederlage kassiert. Die fiel gegen Japan denkbar knapp aus.

Gut eine Woche vor dem WM-Auftaktspiel gegen Frankreich musste sich das Team um NBA-Profi Dennis Schröder in Saitama Gastgeber Japan mit 83:86 (42:35) geschlagen geben. Am Mittwoch (28.08.2019) kommt es vor dem Start in die Endrunde (31. August bis 15. September) in Jiangmen zum siebten und letzten Test gegen Australien.

Hachimura stark

Bester Werfer war Schröder mit 16 Punkten, bei den Japanern war Rui Hachimura nicht zu stoppen. Der NBA-Profi, bei den Washington Wizards künftig Teamkollege der deutschen Nationalspieler Isaac Bonga und Moritz Wagner, kam auf 31 Punkte. Vor allem aus dem Dreipunktebereich kam Deutschland mit 25,6 Prozent auf eine schwache Trefferquote.

"Ich denke, die Starting Five hätte einen besseren Job machen können", sagte Schröder, "das fängt mit mir natürlich an. Die waren besser, jetzt müssen wir zusehen, wie wir besser werden." Bundestrainer Henrik Rödl meinte: "So ein Spiel haben wir unbedingt gebraucht. Es gibt uns wichtige Hinweise."

In der Vorrundengruppe G der WM in China trifft die deutsche Mannschaft am 1. September in Shenzhen auf Frankreich, danach geht es gegen die Dominikanische Republik (3.9.) und Jordanien (5.9.). Zwei Teams kommen weiter. Die deutsche Mannschaft spielt in China unter anderem um ein Olympiaticket, die zwei besten europäischen Teams qualifizieren sich direkt für Tokio 2020.

Schlechte zweite Halbzeit

Das deutsche Team, das die vorherigen fünf WM-Testspiele allesamt klar gewonnen hatte, verschenkte den Sieg im Schlussviertel. 1:45 Minuten vor Schluss gingen die Japaner in Führung (82:81), danach hatten die Gäste keine Antwort mehr parat.

dpa/sid | Stand: 24.08.2019, 09:45

Darstellung: