Basketball-Bundesliga: Mitteldeutscher BC enlässt Trainer Björn Harmsen

SYNTAINICS MBC-Trainer Björn Harmsen

Nach Spieler-Kritik

Basketball-Bundesliga: Mitteldeutscher BC enlässt Trainer Björn Harmsen

Nach seiner drastischen Kritik an einigen Spielern ist Björn Harmsen als Trainer des Basketball-Bundesligisten Mitteldeutscher BC freigestellt worden.

Der Bundesligist aus Weißenfels bezeichnete die Aussagen Harmsens in einer Mitteilung vom Samstagabend (15.02.2020) als "medialen Alleingang", der das gemeinsame Ziel in Gefahr gebracht habe. "Der Konflikt sorgte für eine unüberbrückbare Verhärtung der Fronten und den Vertrauensbruch, der eine zukünftige Zusammenarbeit nicht mehr möglich macht", heißt es.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Jörg Hexel, Sprecher des MBC-Beirats, wird mit den Worten zitiert: "In der Vergangenheit war es immer unsere Politik, Personalangelegenheiten intern zu klären und damit erfolgreich zu sein. Öffentliche, provokante Äußerungen in den Medien, die nicht dem Erreichen der gemeinsam festgelegten Ziele dienen, sind nicht akzeptabel. Herr Harmsens Statements zeigen alle eigenen Unzulänglichkeiten auf, die derzeit auf der Trainerposition bestehen."

Harte Worte mit Folgen

Harmsen, der den Klub erst im November zum zweiten Mal als Trainer übernommen hatte, hatte nach dem 88:87 gegen Rasta Vechta am Mittwoch seinem Top-Star und weiteren Spielern mit drastischen Worten eine Lektion erteilt. Der Erfolg war erst der dritte Sieg des Tabellenletzten und der erste seit November.

"Wir haben heute Spieler rausgelassen in der Rotation, die sich einfach für den Klub nicht den Hintern aufreißen. Und zwar jeden Tag im Training ist es eine Frechheit, was sie abliefern", hatte Harmsen nach der Partie gesagt.

red/dpa/sid | Stand: 15.02.2020, 23:10

Darstellung: