BBL - Erste Niederlage für Bayerns Basketballer

Basketball - FC Bayern verliert in Ludwigsburg Sportschau 19.01.2020 03:59 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

BBL, 16. Spieltag

BBL - Erste Niederlage für Bayerns Basketballer

Bayern Münchens Basketballer haben in der BBL im fünfzehnten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert. Ludwigsburg gewann das Topduell gegen den Meister und Tabellenführer.

Nach zwei Pleiten unter der Woche in der Basketball-Euroleague hat Bayern München am Sonntag (19.01.2020) auch das Spitzenduell in der Bundesliga beim Zweiten aus Ludwigsburg mit 74:81 verloren.

Carrington Matchwinner bei Ludwigsburg

Überragender Mann bei Ludwigsburg war Khadeen Carrington. Der Spielmacher kam auf 28 Punkte und schnappte sich außerdem sieben Rebounds. Marcos Knight, der zweite Point Guard der Ludwigsburger, kam auf 21 Punkte.

Rückstand auf vier Punkte verkürzt

Jonas Wohlfarth-Bottermann im Zweikampf mit Bayerns Greg Monroe

Jonas Wohlfarth-Bottermann im Zweikampf mit Bayerns Greg Monroe

Ludwigsburg hat damit den Rückstand auf den Meister auf vier Punkte verkürzt. Schlüssel zum Sieg des Tabellenzweiten war die bis zum Schluss konzentrierte Defensive. Dem Titelverteidiger aus München unterliefen insgesamt zu viele Ballverluste (16). Der Kräfteverschleiß war den Bayern nach dem Euroleague-Auswärtstrip mit Spielen in Piräus und Athen deutlich anzumerken.

Im dritten Viertel gerieten die Bayern erstmals zweistellig in Rückstand (41:52/26. Minute), der Ludwigsburger Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Paul Zipser vergab 20 Sekunden vor Schluss mit einem verlegten Dreier die letzte Chance, die Niederlage abzuwenden.

Ludwigsburg bezwingt Bayern Morgenmagazin 20.01.2020 01:23 Min. Verfügbar bis 20.01.2021 Das Erste

Neuer Bayern-Coach weiter ohne Sieg

Damit zeigt die Tendenz bei den Münchnern auch nach der Entlassung von Trainer Dejan Radonjic klar nach unten. Nachfolger Oliver Kostic gelang wettbewerbsübergreifend in vier Spielen kein Sieg. In der Euroleague sind die Bayern mit nur sechs Erfolgen aus 20 Spielen Schlusslicht und damit auch schlechter als der zweite deutsche Königsklassen-Vertreter Alba Berlin.

Moore führt EWE Baskets zum Erfolg

Der Tabellendritte Alba Berlin hatte an diesem Wochenende spielfrei. Hinter den Berlinern bleiben die EWE Baskets Oldenburg auf Rang vier. Trotz eines 14-Punkte-Halbzeitrückstands konnten sich die Oldenburger am Samstag gegen Fraport Frankfurt noch mit 87:74 durchsetzen. Überragender Akteur war Armani Moore mit starken 27 Punkten.

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg verlor im Duell zweier Tabellennachbarn im Kampf um die Playoffs mit 85:86 (37:35) gegen Rasta Vechta. Die Syntainics MBC Weißenfels kassierten im Abstiegskampf eine 84:90-Niederlage gegen die BG Göttingen und stehen mit nur zwei Saisonsiegen weiterhin am Tabellenende. Die Telekom Baskets Bonn beendeten beim 87:85 bei den Jobstairs Gießen 46ers ihre fünf Spiele andauernde Negativserie und holten sich den dritten Saisonerfolg.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Sonntag, 19.01.2020 | 15.00 Uhr

Wappen MHP RIESEN Ludwigsburg

MHP RIESEN Ludwigsburg

Carrington (28), Knight (21), Weiler-Babb (12), Wimbush II (7), Smith (6), Caisin (3), Wohlfarth-Bottermann (2), Leissner (2), Brase, Herzog, von Fintel

81
Wappen FC Bayern München

FC Bayern München

Monroe (18), Zipser (13), Huestis (12), Lo (9), Radosevic (6), Barthel (5), Bray (5), Koponen (4), Sisko (2), Flaccadori, King

74

Fakten und Zahlen zum Spiel

MHP RIESEN Ludwigsburg FC Bayern München
Wurfbilanz 60 Würfe, 25 Treffer 54 Würfe, 25 Treffer
Trefferquote 41,7% 46,3%
Freiwurfbilanz 28 Würfe, 22 Treffer 23 Würfe, 18 Treffer
Trefferquote 78,6% 78,3%
Rebounds 37 32
Zuschauer 4.129
Schiedsrichter Fritz, Reiter, Krüper

Stand der Statistik: Sonntag, 19.01.2020, 17:16 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 19.01.2020, 17:00

Darstellung: