BBL - Bamberg gewinnt Verfolgerduell

Assem Marei (R) gegen Jonas Wohlfarth-Bottermann

BBL, 13. Spieltag

BBL - Bamberg gewinnt Verfolgerduell

Bamberg hat das Verfolgerduell der Basketball-Bundesliga gegen die Riesen Ludwigsburg gewonnen.

Durch den 75:68 (43:24)-Erfolg am Freitagabend (27.12.2019) verteidigte der frühere Serienmeister den vierten Tabellenplatz. Ludwigsburg bleibt trotz der dritten Saison-Niederlage weiterhin Zweiter, hat aber mehr Spiele als die Konkurrenz.

Bambergs Center Assem Marei überzeugte mit 16 Punkten.

Crailsheim beendet Durststrecke

Die zum Saisonstart starken Hakro Merlins Crailsheim haben ihren Negativlauf vorerst beendet. Bei den Löwen Braunschweig gelang der Mannschaft des finnischen Trainers Tuomas Iisalo nach Verlängerung ein 115:105 (92:92, 49:48) und damit der erste Erfolg nach zuvor drei Niederlagen in Folge.

Neben Crailsheims Top-Scorer Javontae Hawkins (24 Zähler) punkteten fünf weitere Profis des Tabellensechsten zweistellig.

Auch Rasta Vechta hat seine Playoff-Ambitionen unterstrichen. In einem spannenden Duell bezwangen die Niedersachsen Konkurrent Würzburg knapp mit 89:87 (47:33). Durch den Erfolg überholte der letztjährige Halbfinalist den Gegner und kletterte auf Rang sieben. Josh Young war mit 21 Punkten bester Rasta-Schütze.

Klare Sache für Oldenburg

Oldenburgs Philipp Schwethelm, Kevin McClain und Braydon Hobbs (v.l.n.r., Archivfoto)

Oldenburgs Philipp Schwethelm, Kevin McClain und Braydon Hobbs (v.l.n.r., Archivfoto)

Bereits am Donnerstag hatte sich Oldenburg bei Schlusslicht MBC Weißenfels mit 113:86 (45:38) durchgesetzt und sprang bei einer Bilanz von nun sieben Siegen und fünf Niederlagen auf den fünften Tabellenplatz. Beste Werfer bei den Oldenburgern waren Ex-Nationalspieler Philipp Schwethelm und Routinier Rickey Paulding mit 23 und 22 Punkten, beim Gastgeber zeigte sich Sergio Kerusch mit 18 Zählern am treffsichersten.

MBC-Trainer Björn Harmsen durfte seine Mannschaft nicht von der Bank aus betreuen, der 37-jährige wurde wegen unsportlichen Verhaltens gegenüber einem Schiedsrichter beim Spiel zuvor gegen ratiopharm Ulm mit einer Sperre von einer Partie belegt.

Niederlagen für Bonn und Bayreuth

Die Telekom Baskets Bonn kassierten im Kampf um den Klassenverbleib eine enttäuschende 90:102 (55:44)-Pleite gegen die Hamburg Towers und stehen mit 2:9 Siegen auf dem vorletzten Platz. Medi Bayreuth unterlag der BG Göttingen zu Hause mit 75:90 (38:38) und bleibt auch im dritten Spiel in Serie ohne Erfolg.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Freitag, 27.12.2019 | 20.30 Uhr

Wappen Brose Bamberg

Brose Bamberg

Marei (16), Olinde (14), Sengfelder (13), Lee (10), Taylor (10), Obasohan (6), Atkins (4), Harris (2), Mclean, Weidemann, Taylor

75
Wappen MHP RIESEN Ludwigsburg

MHP RIESEN Ludwigsburg

Carrington (21), Knight (18), Smith (13), Wohlfarth-Bottermann (6), Wimbush II (4), Weiler-Babb (2), Konga (2), Hukporti (2), Leissner, Brase

68

Fakten und Zahlen zum Spiel

Brose Bamberg MHP RIESEN Ludwigsburg
Wurfbilanz 62 Würfe, 29 Treffer 67 Würfe, 24 Treffer
Trefferquote 46,8% 35,8%
Freiwurfbilanz 16 Würfe, 12 Treffer 21 Würfe, 15 Treffer
Trefferquote 75,0% 71,4%
Rebounds 40 39
Zuschauer 6.027
Schiedsrichter Panther, Madinger, Kattur

Stand der Statistik: Freitag, 27.12.2019, 22:40 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 27.12.2019, 23:11

Darstellung: