Basketball - BBL-Topteams im Gleichschritt

Tyrese Rice (4, Brose Bamberg) im Duell mit  Durrell Summers (33, Eisbären Brmerhaven)

Basketball-Bundesliga

Basketball - BBL-Topteams im Gleichschritt

In der Basketball-Bundesliga haben die Topteams am 24. Spieltag Siege eingefahren.

Der deutsche Basketball-Pokalsieger Brose Bamberg hat seinen Höhenflug in der Bundesliga fortgesetzt und den siebten Sieg nacheinander gefeiert. Gegen den Tabellenletzten Eisbären Bremerhaven setzten sich die Franken am Montagabend (18.03.2019) ohne jede Mühe mit 100:74 (56:34) durch.

Starker Cliff Alexander

Mit nun 34:10 Punkten sprang Bamberg an Alba Berlin (32:10) vorbei auf den vierten Tabellenplatz, das Team aus der Hauptstadt hat jedoch ein Spiel weniger absolviert. Cliff Alexander mit 19 Punkten sowie Arnoldas Kulboka mit 15 und Maurice Stuckey mit 14 Zählern führten die Bamberger zum nie gefährdeten Erfolg. Bei Bremerhaven, das zuletzt mit einem Sieg gegen Science City Jena seine 16 Spiele lange Durststrecke beendet hatte, war Keith Benson mit starken 20 Punkten der erfolgreichste Werfer.

Bayern ohne Mühe

Nihad Djedovic wirft für die Bayern

Bayern München ließ dem Mitteldeutschen BC am Sonntag (17.03.2019) beim 92:67 (55:38) keine Chance und festigte seinen ersten Tabellenplatz. Titelverteidiger München, der zuletzt in der Euroleague bei Zalgiris Kaunas einen schweren Rückschlag erlitten hatte (79:85) und um den Viertelfinaleinzug bangen muss, zog schon vor der Pause entscheidend davon.

Topscorer der Gastgeber war Devin Booker mit 15 Punkten. Der US-Center hatte in Kaunas nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gegeben. Die Bayern führen mit 42:4 Punkten weiter vor den EWE Baskets Oldenburg (38:08) und dem starken Neuling Vechta (36:12).

Vechta siegt weiter

Das Überraschungsteam von RASTA Vechta setzte bereits am Samstag (16.03.2019) seinen beeindruckenden Siegeszug fort. Der Aufsteiger gewann bei den heimstarken Basketball Löwen Braunschweig mit 88:85 und feierte damit den zwölften Erfolg in den vergangenen 13 Spielen.

Der Tabellenzweite EWE Baskets Oldenburg holte mit dem 100:71 über die MHP Riesen Ludwigsburg den sechsten Sieg in Serie.

In der Verfolgergruppe bleibt auch Alba Berlin. Das Team aus der Hauptstadt bezwang die Gießen 46ers am Sonntagabend mit 101:96.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Samstag, 16.03.2019 | 18.00 Uhr

Wappen Löwen Braunschweig

Löwen Braunschweig

Eatherton (23), Blake (21), Lansdowne (19), Sengfelder (7), Klepeisz (7), Rahon (4), Hines (2), Kone (2)

85
Wappen Rasta Vechta

Rasta Vechta

Hinrichs (15), Young (15), Bray (13), Nash (13), Hollins (12), Herkenhoff (6), Chapman (6), Dileo (5), Christen (3)

88

Fakten und Zahlen zum Spiel

Löwen Braunschweig Rasta Vechta
Wurfbilanz 62 Würfe, 25 Treffer 65 Würfe, 33 Treffer
Trefferquote 40,3% 50,8%
Freiwurfbilanz 38 Würfe, 29 Treffer 14 Würfe, 11 Treffer
Trefferquote 76,3% 78,6%
Rebounds 37 36
Zuschauer 3.662
Schiedsrichter Straube, Oruzgani, Sirowi

Stand der Statistik: Samstag, 16.03.2019, 20:05 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 18.03.2019, 22:15

Darstellung: