Nowitzki knackt die 10.000-Rebound-Marke

Tyler Dorsey (l) von den Memphis Grizzlies gegen Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks

NBA

Nowitzki knackt die 10.000-Rebound-Marke

Dirk Nowitzki hat in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA den nächsten Meilenstein seiner einzigartigen Karriere gesetzt - diesmal in der Defensive. Dennis Schröder überzeugte beim Sieg von Oklahoma City.

Der deutsche Basketball-Superstar Nowitzki schnappte sich beim 129:127 seiner Dallas Mavericks nach Verlängerung bei den Memphis Grizzlies als erst fünfter Spieler seinen 10.000. Defensiv-Rebound. Mit nun 10.004 liegt Nowitzki in dieser Kategorie nur hinter Kevin Garnett (11.453), Karl Malone (11.406), Tim Duncan (11.232) und Robert Parish (10.117).

Es geht nur noch um rauschenden Abschied

Mit seinem einzigen gelungenen Wurf (fünf Versuche) schraubte Nowitzki am Sonntag (07.04.2019/Ortszeit) seine Karriere-Bilanz zudem auf 31.510 Punkte. Der Würzburger hatte in den ewigen NBA-Scorerliste zuletzt Wilt Chamberlain vom sechsten Platz verdrängt. Die Play-offs sind für die Mavericks schon längst außer Reichweite, es geht nur noch um einen gelungenen Saisonabschluss - und einen rauschenden Abschied für Nowitzki, der bisher offen gelassen hat, ob er an seine 21. NBA-Saison noch ein Jahr dranhängt.

Abschied vom Heimpublikum?

Maxi Kleber verpasste das Spiel aufgrund einer Knieprellung. Trey Burke war mit 24 Punkten der erfolgreichste Werfer der Mavericks. Am Dienstag könnte sich Nowitzki gegen die Phoenix Suns von seinem Heimpublikum verabschieden, das texanische Duell bei den San Antonio Spurs am Mittwoch (jeweils Ortszeit) wird möglicherweise sein letztes Spiel.

Dirk Nowitzki: "Unwirklich, da oben mit so großen Namen zu stehen" Sportschau 20.03.2019 01:01 Min. Verfügbar bis 20.03.2020 Das Erste

Nationalspieler Dennis Schröder überzeugte mit starken 21 Punkten beim 132:126 (62:60) seiner Oklahoma City Thunder gegen die Minnesota Timberwolves. OKC-Superstar Russell Westbrook (27 Punkte/15 Assists/10 Rebounds) verbuchte das 32. Triple-Double in der laufenden Saison. Oklahoma City belegt nach dem dritten Sieg in Serie den siebten Platz im Westen.

Boston unterliegt Orlando Magic

Die Boston Celtics und Daniel Theis mussten sich hingegen den Orlando Magic mit 108:116 (52:48) geschlagen geben. Der 27-jährige Theis erzielte sechs Punkte. Orlandos Allstar Nikola Vucevic (25 Punkte/12 Rebounds) verbuchte ein Double-Double. Boston ist trotz der Niederlage aktuell Vierter im Osten.

Liga-Neuling Moritz Wagner und die Los Angeles Lakers setzen sich mit 113:109 (54:59) gegen die Utah Jazz durch. Der 21-jährige Berliner kam auf sechs Punkte. Isaac Bonga blieb ohne Zähler. Lakers-Spieler Kentavious Caldwell-Pope kam auf 32 Punkte. LA belegt den zehnten Platz im Westen.

nch/dpa/sid | Stand: 06.04.2019, 10:51

Darstellung: