NBA - Nowitzki schreibt Geschichte beim Comeback

Dirk Nowitzki (l.) und Maximilian Kleber von den Dallas Mavericks klatschen ab

Basketball

NBA - Nowitzki schreibt Geschichte beim Comeback

Als erster Spieler der Geschichte der NBA hat Dirk Nowitzki die Marke von 21 Spielzeiten für ein und dasselbe Team erreicht. Nach langer Pause gab er sein Comeback, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

Superstar Dirk Nowitzki hat nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt gefeiert und damit einen Rekord in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA aufgestellt. Der 40 Jahre alte Würzburger kam am Donnerstag (Ortszeit USA) erstmals in dieser Spielzeit zum Einsatz, musste sich aber mit seinen Dallas Mavericks bei den Phoenix Suns mit 89:99 geschlagen geben.

Nowitzki ist der erste Spieler in der Geschichte der NBA, der in 21 Spielzeiten für ein und dasselbe Team auf dem Parkett stand. Er war im April am linken Knöchel operiert worden und musste seitdem pausieren.

In etwas mehr als sechs Minuten Spielzeit kam Nowitzki auf zwei Punkte, Maximilian Kleber gelangen vier Zähler. Nowitzki, wichtigster Spieler ("MVP") der NBA-Saison 2007, wurde kurz vor Ende des ersten Viertels eingewechselt, 40 Sekunden später traf er gleich bei seinem ersten Wurf. Bei einem Dreier wenig später verfehlte er dagegen sein Ziel, nach der Pause kam er nicht mehr zum Einsatz.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Der Topscorer war Suns-Forward T.J. Warren (30 Punkte). Trotz der Niederlage bleiben die Mavs mit 15 Siegen und zwölf Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz in der Southwest Division.

Superstar James Harden mit Gala-Vorstellung

Für Furore sorgte derweil James Harden mit den Houston Rockets. Der aktuelle MVP der Liga kam beim 126:111 gegen die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James auf 50 Punkte. Zudem sammelte Harden 11 Assists und 10 Rebounds und verbuchte damit zum zweiten Mal in dieser Saison ein "Triple-Double", also zweistellige Werte in den drei wichtigsten Statistiken. In der Tabelle liegt Houston mit 13 Siegen aus 27 Begegnungen dennoch weit hinter den Erwartungen zurück.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Deutliche Niederlage für LA Clippers

Eine deutliche Pleite setzte es für die Los Angeles Clippers gegen die San Antonio Spurs. Die Clippers verloren beim 87:125 aus Sicht der Kalifornier mit fast 40 Punkten Unterschied und blieben als Vierter der Western Conference gegen die Zehntplatzierten San Antonio Spurs überraschend chancenlos.

Die Clippers stehen allerdings weiterhin vor dem Stadtrivalen Los Angeles Lakers in der Tabelle der Western Conference.

red/sid/dpa | Stand: 14.12.2018, 08:50

Darstellung: